www.ttsf-hohberg.de

TTSF III vs. TTG Furtwangen/Schönenbach

Geschrieben von Martin Kappel
Zugriffe: 563

 

Fabian Eichner macht das Spiel seines Lebens!
Dritte gewinnt überraschend mit 9:5 gegen Furtwangen und verschafft sich Luft
Wie bereits in Konstanz musste die Reserve der Reserve ohne das vordere Paarkreuz, Li und Stoll, gegen Furtwangen antreten. Ein Blick auf die Tabelle zeigte, dass das Team um Kapitän Martin Kappel sehr gut noch den ein oder anderen Punkt gebrauchen könnte, um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten.
Da die Schwarzwälder mit den Burt-Brüdern genau da sehr stark besetzt sind, wo Huck und Eichner nun aufrücken mussten, hoffte man auf Hohberger Seite in der „Mitte“ und „Hinten“ auf die nötigen Punkte. Doch es kam, wie immer, ganz anders. Die neue Doppelstärke brachte eine 2:1 Führung, die Fabian Eichner mit seinem Sensationssieg gegen einen der besten Spieler Südbadens, Jochen Burt, ausbauen konnte. Fast fehlerlos drückte er seinem Kontrahenten sein aggressives Blockspiel auf und gewann völlig ungefährdet mit 3:1.
In der „Mitte“ stellte Michael Feißt seine ansteigende Formkurve mit zwei deutlichen Siegen unter Beweis, so auch gegen den stark verbesserten Görlinger. Dadurch fiehlen die Niederlagen von Kai Werner nicht ins Gewicht. Das erhoffte Übergewicht im hinteren Paarkreuz brachten Uwe Göppert und Martin Kappel an die Tische. Sowohl im Doppel 3 als auch in den Einzelbegegnungen dominierten sie ihre Widersacher Walter und Schindler.Beim Zwischenstand von 6:4 krönte Fabian seine Leistung mit einem weiteren 3:1 Erfolg gegen Stefan Burt und avancierte dadurch endgültig zum Man of the Match. Man kann nur ahnen welche Quote man auf zwei Siege vom TTSF-Sportwart gegen die Gebrüder Burt bei englischen Buchmachern bekommen hätte...
Das war ganz großes Kino, Fabian!

Nach der etwas unnötigen Niederlage in Konstanz zeigte das Team eine Trotzreaktion und wird mit einem Sprung auf Platz 5 in der Tabelle (13:13 Punkte) belohnt. Am kommenden Samstag fährt man daher ohne Druck zum Derby nach Oberschopfheim (12:12).

Hier geht's zum Spielprotokoll...