DJK Offenburg vs. TTSF

Lokalderby geht an die Tischtennissportfreunde
Klarer 9:3 Sieg / Gastgeber gingen geschwächt ins Rennen

Im Lokalderby der Tischtennis Badenliga musste die DJK Offenburg gegen die TTSF Hohberg eine 3:9 Niederlage hinnehmen. Dabei sollten sich bereits vor Spielbeginn jegliche Hoffnungen auf einen Punktgewinn der DJK zerschlagen, als Offenburgs Spitzenspieler Nunez Ramirez kurzfristig krankheitsbedingt passen musste. Für ihn rückte Tim Karcher in die Mannschaft, für die es letztlich nur noch um Schadensbegrenzung ging.
Dennoch startete Offenburg zunächst verheißungsvoll in die Partie, da neben dem zu erwarteten Sieg von Sagan/Becker auch Danzeisen/Käshammer überraschend das Hohberger Spitzendoppel Bußhardt/Löffler mit 3:2 schlagen konnte. Somit ging nach der 1:3 Niederlage von Huber/Karcher immerhin mit einer 2:1 Führung in die den ersten Einzeldurchgang. Dabei kämpfte sich Sagan gegen Löffler in den fünften Satz, doch hier musste er sich ebenso geschlagen geben, wie Becker beim 1:3 gegen Bußhardt. In der Folge mussten sowohl Danzeisen als auch Käshammer die Stärke der Hohberger Mitte in Person von Schaufler und Neumaier anerkennen und beim 0:3 bzw. 1:3 ihren Gegenüber gratulieren. Nachdem Hohberg somit auf 2:5 davon zog, konnte Huber in einem spannenden Duell mit Jonas Degen noch mal Ergebniskosmetik durchführen, indem er einen 1:2 Satzrückstand in ein 3:2 für ihm umwandelte. Felix Gühr zeigte daraufhin, dass er im hinteren Paarkreuz zu den besten Akteuren gehört und gewann gegen Karcher sicher mit 3:0.
Beim Stand von 3:6 aus Sicht der DJK versuchten die Offenburger Akteure sich noch mal gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Doch sowohl Sagan, als auch Becker und Danzeisen mussten in den entscheidenden Momenten die Klasse ihrer Kontrahenten anerkennen und sich jeweils mit 1:3 geschlagen geben.
Somit stand am Ende aus Sicht der DJK eine klare 3:9 Derby-Niederlage, die durch den Ausfall von Nunez Ramirez zu erwarten war.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Niklashausen vs. TTSF

"Das Spiel gedenkt uns lange"
Hohberg feiert Coup beim Topfavoriten / Präsidente übernahm die Betreuung
Das erste Auswärtsspiel der Rückrunde bestritten die TTSF beim SV Niklashausen, im hintersten Winkel Baden-Württembergs. Nach knapp drei-stündiger Fahrt und einem ausführlichen Stopp bei einem amerikanischen Fastfoodriesen betrat man schon knapp zwei Stunden vor Spielbeginn die Pfeiferhalle.
Das lange Warmspielen und kalorienreiche Essen machte sich gleich bezahlt, da man aufgrund von Siegen in den Doppeln durch Bußhardt/Löffler sowie Schaufler/Gühr mit 2:1 in Front gehen konnte. Lediglich das Doppel zwei um Neumaier mit Partner Degen musste sich - wie in allen anderen bisherigen Doppeln der Saison - mal wieder geschlagen geben.
In den Einzeln schafften es Andy Bußhardt und Jeromy Löffler den Vorsprung zu vergrößern. Hierbei gewann Löffler nach starker Aufholjagd, und Abwehr von mehreren Matchbällen, gegen den deutlich höher eingestuften Polen Malcherek. Auch Andy konnte seinen polnischen Gegner Bereziuk knapp im fünften Satz besiegen. Unüberhörbar war wie immer sein Jubelschrei.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht in Baden Online...
Hier geht's zum Bericht der Lahrer Zeitung...
Hier geht's zum Bericht der Fränkischen Nachrichten...

Weiterlesen ...

A-Bezirkspokal

Drei Hohberger Teams im Halfinale
Dritte trifft auf Erste / Reserven von Hohberg und DJK Offenburg treffen aufeinander
Es liegen uns zwar keine verlässlichen Daten vor, aber auch das dürfte einmalig sein: alle drei Mannschaften der Tischtennissportfreunde, die im A-Bezirkspokal an den Start gegangen sind, haben auch das Halbfinale erreicht. Während die erste Mannschaft in Oberschopfheim mit 4:1 siegen konnte, gewann auch die zweite gegen Oberharmersbach knapp mit 4:3. Auch die Dritte Mannschaft (Bild: Julian Heinzelmann) gewann mit 4:2 gegen Fessenbach.
Im Halbfinale kommt es jetzt zum einen zu der Begegnung der Ersten und der Dritten Mannschaft. Im anderen Halbfinale treffen die beiden Reservemannschaften von den TTSF und DJK Offenburg aufeinander.

Hier geht's zu den Spielprotokollen:
DJK Oberschopfheim vs. TTSF I...
TTSF II vs. DJK Oberharmersbach...
TTSF III vs. TTC Fessenbach...

Ergebnisse vom Wochenende

   

Mi. 24.01.2018 20:00   He A Pokal DJK Oberschopfheim TTSF Hohberg  1:4
Do. 25.01.2018 20:00   He A Pokal TTSF Hohberg II DJK Oberharmersbach  4:3
    20:00   He A Pokal TTSF Hohberg III TTC Fessenbach  4:2
Sa. 27.01.2018 13:30   J_U15 KK B TTSF Hohberg TTC Nonnenweier II  6:1
    13:30   J_U18 BL TTSF Hohberg TTC Renchen  5:5
    14:00   J_U18 BK TV Lahr II TTSF Hohberg II  6:4
    18:00   HER VL TTSF Hohberg II TTC Beuren a.d. Aach  9:0
    18:00  t   HER KK D TUS Rammersweier III TTSF Hohberg VI  7:7
    18:30   HER KK A TTC Friesenheim TTSF Hohberg V  9:7
    19:00   HER BaL SV Niklashausen TTSF Hohberg  7:9

Mühlhausen vs. TTSF II

Meisterschaft rückt in greifbare Nähe
Hohberger Reserve gewinnt das Spitzenspiel trotz Handicaps / Michael Feißt Matchwinner
Am Sonntag war die Reserve der Tischtennissportfreunde zu Gast bei dem Tabellenzweiten vom TTC Mühlhausen. Es handelte sich also um das absolute Topspiel der Verbandsliga. Die Konstellation war so, dass bei einem Sieg der Ortenauer die Verfolger ganze 6 Punkte auf Distanz gehalten werden könnten. Ein für die Konkurrenz schwer einzuholender Vorsprung. Das Problem bei der Sache: Zum einen fällt Thomas Huck für längere Zeit wegen eines Bandscheibenvorfalls aus. Das wäre noch zu verkraften, da die Hohberger ja grundsätzlich sieben konkurrenzfähige Spieler haben.
Allerdings meldete sich Shidon Li ebenfalls verletzt. Ihn plagt eine Oberschenkelzerrung, so dass er sich bereits durchs Doppel quälte, dies aber an der Seite von Achim Stoll gewann. Da auch Michael Feißt und Luca Holub gegen Welz / Streiter gewannen ging man mit einer 2:1 Führung in die Spitzenbegegnung.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht der Lahrer Zeitung...

Weiterlesen ...

TTSF Damen vs. Oberschopfheim II

Erfolg im Lokalderby

Nachdem das erste Spiel der Rückrunde noch zu dritt bestritten wurde, konnten die Damen im Lokalderby, am Samstag (20.01.2018), die Damen des DJK Oberschopfheim II zu viert begrüßen (Fritz, Bächle, Bußhardt, Dietz). Dass sich die Vierer-Konstellation nicht nur angenehmer anfühlt, sondern auch besser spielen lässt, sollte sich an diesem Samstag bewahrheiten.
Nachdem die zwei Doppel noch ausgeglichen entschieden wurden, konnten alle Hohberger Damen ihr erstes Einzel für sich gewinnen. Zwei folgende Einzel mussten dann zwar noch abgegeben werden, aber Cordula Bußhardt lies es nicht auf das letzte Spiel ankommen und setzte den abschließenden Siegpunkt in ihrem zweiten spannenden Einzel.

Unterstützung und Coaching erhielten die Damen sowohl vom Damenwart Sebastian Schienle als auch von Bernd Palmer. Beide hatten offensichtlich die richtigen Tipps und Ratschläge parat - vielen Dank!

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Bericht von den Dorfmeisterschaften am 14.01.2018

Wieder viele Teilnehmer bei den Dorfmeisterschaften
"Haune-Rein-Hard" vor den "Sportfreunden Renchtal"
Die Tischtennissportfreunde Hohberg richteten am vergangenen Sonntag wieder ihre beliebten Tischtennisdorfmeisterschaften aus. Hierzu eingeladen waren alle tischtennisbegeisterten Hohberger Hobbyspieler und Mitglieder der Hohberger Vereine und Gruppierungen. Gespielt wurde in Zweiermannschaften mit zwei Einzeln und einem Doppel.
Sieger wurde das Team "Haune-Rein-Hard" mit Jürgen Maschner & Marco Irslinger vor dem Team "Sportfreunde Renchtal" mit Michael Hund & Moritz Dörflinger. Den dritten Platz belegte das Duo "Wandergruppe B" vor den "Turniersiegern", die ihrem Namen nicht ganz gerecht werden konnten. Toll war auch, das einige ganz junge Teilnehmer dabei waren. Das entsprach ganz dem Geschmack der Ausrichter: "Dieses Turnier ist für alle!" so 1. Vorstand Rainer Rudolf.
"Insgesamt sollte es bei dem Turnier nur um eins gehen: Spaß!" gab Cheforganisator und Jugendwart Andy Bußhardt das Motto dieser Veranstaltung aus. So wurde wie im letzten Jahr nicht nur an den normalen Tischtennistischen, sondern vor allem an "Fun-Tischen" gespielt. Begegnungen wurden u.a. an einem Vierertisch sowie einem Minitisch durchgeführt oder es wurde mit einem großen Ball bzw. mit Speckbrettchen gespielt. Die Teilnehmer hatten sich in jeder Runde auf neue Gegebenheiten einzustellen. Die einzelnen Tische wurden vor jeder Runde neu ausgelost; jedes Team durchlief während des Turnier verschiedene Stationen. Die Vorrunde wurde in Gruppen gespielt, danach folgte die KO-Runde, wobei jeder Platz ausgespielt wurde.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...
Hier geht's zum Bericht aus der Badischen Zeitung... 

Weiterlesen ...

TTSF vs. TV Mosbach

9:5 Sieg gegen Mosbach festigt Tabellenplatz in oberer Hälfte
Jeromy lässt Steffen Fetzner keine Chance / auch 2. und 3. Mannschaft gewinnen
Am vergangenen Samstagabend stand für die erste Garde der Tischtenissportfreunde ein echter Härtetest auf dem Programm. Mit dem TV Mosbach gastierte die Mannschaft mit dem bis dato exakt gleichen Punkteverhältnis in der Badenliga in der Reisengasse. Dementsprechend handelte es sich bei der Auseinandersetzung um ein sogenanntes „Vierpunkt-Spiel“. Der Sieger dieses Spiels sollte sich in der vorderen Hälfte der Badenliga-Tabelle einsortieren und folglich dem Abstiegsdruck ein wenig entkommen.
Es sollte der Abend des Jeromy Löffler (kleines Bild: (c) Ulrich Marx) werden. Die Vorzeichen standen schon gut, als er an diesem Tag lediglich mit einer Verspätung von 15 Minuten (bisherige Saisonbestleistung) die Halle betrat. Die Ankündigung der Spielteilnahme des Doppelweltmeisters aus dem Jahre 1989, Steffen Fetzner, welcher seit einigen Jahren für den Badenligist TV Mosbach aufschlägt, sorgte für einen großen Zuschauerandrang. Die Gäste konnten darüber hinaus durch Heiko Wirkner mit einem weiteren ehemaligen deutschen Nationalspieler auflaufen. Dies und das zunehmend attraktive Angriffstischtennis der hohberger Youngster wirkte als Zuschauermagnet für 80 Fans in der Schulturnhalle.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht in Baden Online...

Weiterlesen ...

TTSF Damen vs. Oberkirch

Unrühmlicher Start in die Rückrunde (2:6)
Nach der Winterpause starteten am Sonntag (14.01.) auch die Hohberger Damen in die Rückrunde. In der Besetzung Anja Bächle, Cordula Bußhardt und Monja Dietz, versuchten sie - unter Begleitung von Adelbert Bußhardt - im früh morgendlichen Auswärtsspiel in Oberkirch den Wurm zu fangen, was jedoch nicht gelang. Lediglich 2 Punkte konnten den spielsicheren Oberkircherinnen abgerungen werden. Insofern ist das Ziel für die nächsten Spiele klar, egal zu welcher Tageszeit, ein paar Punkte müssen her!

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Neu in unserem Fanshop (Fanmütze)

Die TTSF Fanmütze nicht nur für Punktspiele
Tolle Initiative der Großmutter von Felix & Ali Gühr
Unser Fanshop wurde durch einen neuen, tollen Artikel erweitert: Die TTSF Fanmütze! Damit erweitern wir unsere Sammlung von originellen Utensilien für unsere Fans spektakulär. Allerdings ist diese Mütze sicher nicht nur bei Veranstaltungen der TTSF tragbar.
Die Idee dazu hatte die Oma unserer beiden Spieler und Cousens Aljoscha & Felix Gühr, die die Mütze fachmännisch mit unserem TTSF-Logo als Applikation veredelte. Mit diesem handverlesenen Feature wird unser Fanshop deutlich aufgewertet. Damit wird Oma Gühr, die auch regelmäßig bei unseren Heimspielen mitfiebert, definitiv zur Mitarbeiterin des Monats!

Liebe Frau Gühr, das nennen wir Initiative, vielen Dank dafür!

Hier geht's zum Fanshop...

Rücksaisoneröffnung & Sponsorentag

Die Rückserie beginnt weltmeisterlich
TTSF lädt alle Sponsoren, Fans und Interessierte ein / Wie immer wird für das leibliche Wohl gesorgt
Die Rückserie beginnt gleich mit einem Paukenschlag: Gleich 8 (!) Partien stehen am Eröffnungswochenende auf dem Programm. Neben allen Jugendmannschaften treten auch vier der sechs Herrenmannschaften am Samstag, den 13.01.2018 in der Reisengasse an (18:00 Uhr). Komplettiert wird dies durch die Damenmannschaft, die am Sonntag um 14:00 Uhr in Oberkirch antritt.
Höhepunkt ist sicher die Begegnung der ersten Mannschaft gegen Mosbach. Hier haben die Ortenauer noch eine Rechnung aus der Hinserie zu begleichen, wo man mit 9:5 unterlag.Auch das letzte Heimspiel war bemerkenswert. Gespannt darf man wieder auf den Ex-Weltmeister Steffen Fetzner und den ehemaligen Nationalspieler Heiko Wirkner sein.
Komplettiert wird der Samstag Abend durch die Begegnungen:
Hohberg II vs. DJK Oberharmersbach
Hohberg III vs. TTC Fessenbach
Hohberg V vs. TTF Schwanau / Meißenheim II

Alle Sponsoren, Ausrüster, Gönner, Fans und Tischtennisinteressierte laden wir herzlich zu diesem Top-Event ein.

Vereinsmeisterschaften

Shidong vor Andy
Veränderter Spielmodus - gleiches Ergebnis
In diesem Jahr wurden die Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen und Erwachsenen wieder traditionell am Drei-König-Tag ausgerichtet. Sebastian Schienle und Patrick Fallert sorgten in bewährter Manier wieder für einen reibungslosen Ablauf. In diesem Jahr wurde erstmals das Schweizer System angewendet, dass einen sportlich sehr ausgeglichenen Wettbewerb ermöglicht. Zu diesem Zweck programmierte Sebastian Schienle extra ein Tool mit dem das Turnier souverän gesteuert werden konnte.
Vereinsmeister bei den Erwachsenen wurde, wie im Vorjahr, Shidong Li vor Andy Bußhardt. In Doppel gewann Nico Neumaier und Marco Spitz (Bild) vor Aljoscha Gühr und Leon Huck. Weitere Ergebnisse in Kürze an dieser Stelle.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...

Weiterlesen ...

Dima Nr. 1

Neue Freunde in Neuseeland

Hohberg eröffnet „Außenstelle“ in Neuseeland
TTSF hat einen weiteren Fan - in Übersee / Brief von Brian Hohberg
Vor einiger Zeit erreichte uns aus Berlin eine Nachricht von Karin Wolski, die einen Gast aus Neuseeland bei sich hatte. Was war daran so besonders? Nun ja, es handelt sich um Brian Hohberg, der über die Homepage der Tischtennissportfreunde darauf aufmerksam wurde, dass es irgendwo im Schwarzwald einen Ort mit seinem Namen gibt.
Schnell wurde zusammen mit Wencke Armbruster (Tochter unseres langjährigen Mitglieds Günther) von der Gemeinde ein „Care-Paket“ mit verschiedenen Accessoires geschnürt. Unter anderem waren darunter die Flagge der Gemeinde Hohberg sowie natürlich ein original Mannschaftstrikot aus dem Fanshop. Auf dem Bild sehen wir Brian stolz vor seinem Haus in Neuseeland mit der gehissten Hohberg-Fahne und unserem TTSF-Trikot.

Lieber Brian: Wir freuen uns sehr über diese tolle Geschichte und würden uns sehr freuen, wenn wir Dich irgendwann hier in Hohberg persönlich begrüßen könnten. You’re Welcome!

Dear Brian, we are very happy about this great story and would love to welcome you and your family sometime here in Hohberg. You are definitely welcome in Hohberg!

Hier der Dankesbrief von Brian im Original:
Hello, I would like to introduce myself, I'm Brian Hohberg, married to Janice Hohberg, we have 2 daughters and 5 lovely grandchildren, currently we all live in New Zealand.
In August/September this year, we were on holiday in Berlin hosted by two wonderful families, the Woiski's and the Von Pander's. One morning we were treated to a traditional German breakfast and we were made aware of the town of Hohberg!!! This was a great surprise and joy to us and our families back in New Zealand.
Due to the efforts of Karin Wolski we now have a Hohberg flag, which will fly with pride on special occasions and will be a very treasured item. When we were hand delivered our gifts from Germany which included Hohberg stickers, badge, postcard and brochures on the town of Hohberg. We also found your fantastic Club Top,this was a big surprise and a very special item and a link to the past.
I would like to take this opportunity to thank you all for the kind gesture and let you know that the top and flag will be looked after and cherished for many years to come.

The Hohberg's in
New Zealand 🇳🇿

TTSF vs. Weil & Niklashausen

Comeback von Jonas Degen
Zwei Remis für die Ortenauer / Starkes Unentschieden gegen Niklashausen
Am Wochenende standen gleich zwei wichtige Spiele auf dem Spielplan, um weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. So fuhr man mit großen Erwartungen nach Weil, um die in der Tabelle tieferstehende Mannschaft zu schlagen. Doch Weil agierte auf Augenhöhe, so dass es zwischenzeitlich sieben zu sieben Stand. Der aufstrebende Tom Schaufler, der unter der Leitung von Trainer Sven Happek, sein Leistungsvermögen weiter steigern konnte, kämpfte sich in den fünften Satz. Dort behielt er, dank seiner Nervenstärke, die Oberhand. Im darauf folgenden Schlussdoppel zwischen Joset / Kovac und Bußhardt / J. Löffler mussten die Gäste aus der Ortenau am Ende dem Gegner gratulieren, so dass es zu einer am Ende gerechten Punkteteilung kam.

Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Weil...
Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Niklashausen...

Weiterlesen ...

TTSF Damen vs. Oberharmersbach III

Vorrunden-Abschluss-Spiel gegen den Herbstmeister
Nach erfolgreicher Hinsaison geht's nun in die verdiente Winterpause
Nachdem die Hohberger Damen bereits vergangene Woche beim Lokalderby (Oberschopfheim/Hohberg) zu viert antreten konnten (Bächle, Bußhardt, Dietz, Werner) reisten sie auch dieses Wochenende (09.12.) in voller Besetzung (Fritz, Bächle, Bußhardt, Dietz) zum Spieltag – in diesem Fall zum DJK Oberharmersbach III, dem Spitzenreiter der Tabelle. Begleitet wurde die Damenmannschaft von Adelbert Bußhardt. Trotz gutem Coaching wurden fast alle Einzel in drei Sätzen entschieden. Lediglich ein Einzel ging in den 5. Satz musste aber auch noch abgegeben werden.  Letztlich gelang es nur im Doppel (Bußhardt/Fritz) einen Punkt zu erzielen, weswegen nichts anderes übrig blieb als den starken Gegnerinnen zum Sieg und zugleich zur Herbstmeisterschaft zu gratulieren, bevor es wieder nach Hause und anknüpfend in die Winter-/Weihnachtspause ging.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

TTSF vs. TTG EK Oftersheim

Wichtiger 9:4 Sieg gegen Oftersheim
Jonas Löffler feiert ersten Saisonsieg in der Badenliga
Ein vorendscheidendes Spiel hatte die erste Mannschaft der TTSF Hohberg am vergangenen Sonntag hinter sich. Mit einem klaren Ziel: zwei wichtige Punkte gegen den direkten Abstiegskonkurrent, TTG EK Oftersheim. Für Jonas Degen durfte der Spitzenspieler der dritten Mannschaft, Jonas Löffler antreten.
Das Spitzendoppel Bußhardt Andreas und Löffler Jeromy agierten deutlich konsequenter als in der letzten Partie und ließen in ihrem Doppel nichts anbrennen.  Bisher konnte noch kein Spitzendoppel der Gegner von dem Hohberger „zweier Doppel“ zum Fallen gebracht werden. Ein kleines Manko in der Doppelaufstellung der Hohberger. Die beiden Hohberger Neumaier Marcel und Löffler Jonas scheiterten diesmal nur hauchdünn. Nach 0:2 Satzrückstand kämpften die beiden sich zurück. Im fünften Satz unterlagen sie nur denkbar knapp mit 10:12. Dagegen funktioniert das „dreier Doppel“ umso besser! Großer Anteil hat hier Linkshänder Tom Schaufler. Ob mit Marco Spitz oder Felix Gühr, seit fünf Spielen ungeschlagen! Und das sollte auch so bleiben. Gühr Felix und Schaufler Tom zeigten, nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz, eine solide Vorstellung den Zuschauern.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TV 1846 Mosbach vs. TTSF

Fohlen verlieren knapp in Mosbach
9:5 gerechtes Ergebnis / Wirkner muss verletzt aufgeben
Am letzten Samstag war die junge TTSF-Mannschaft zu Gast beim TV Mosbach und dessen ehemaligen Doppelweltmeister Steffen Fetzner. Die Oberhand in einem interessanten Spiel behielt letztendlich die Heimmannschaft mit 9:5.
Hohberg erwischte keinen guten Start. Das Doppel 1 Bußhardt/Löffler, aber auch das Doppel 2 Neumaier/Gühr, musste sich in drei Sätzen geschlagen geben. Erst Spitz/Schaufler holten den ersten Punkt nach einem knappen Fünf-Satz-Sieg. In den Einzeln waren sowohl Neumaier gegen Wirkner als auch Bußhardt (Bild: Iris Rothe) gegen Fetzner chancenlos und mussten die immer noch vorhandene individuelle Klasse der beiden Ex-Profis anerkennen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTC Beuren a.d. Aach vs. TTSF II

Reserve festigt Tabellenführung
Doppel wieder Schlüssel zum Erfolg / Jetzt beeindruckende Doppelbilanz von 17:5
Auch ohne die wiedererstarkten Achim Stoll und Michael Feißt, die in diesem Spiel aussetzten, konnte auch der tabellenachte aus Beuren an der Aach mit 9:4 klar niedergehalten werden. Es scheint derzeit, dass, egal in welcher Formation die Hohberger Reserve aufläuft, alle Spieler ihre Topform abrufen können.
Die sehr gute Trainingsarbeit aller Akteure zahlt sich scheinbar aus. So soll in diesem Spielbericht auch gar kein Spieler hervorgehoben werden. Ein Schlüssel zum Erfolg sind allerdings wieder einmal die Doppel gewesen: noch in keinem Spiel mussten die Ortenauer mit einem Rückstand in die Begegnung gehen! So kommt das Team um Mannschaftsführer Aljoscha Gühr inzwischen auf eine stolze Doppelbilanz von 17:5. Die Doppel sind also der Star!

In der kommenden Woche läuft das Team in Suggental beim Tabellenvorletzten auf. Am Samstag darauf geht es dann im Heimspiel gegen den tabellensechsten Furtwangen (Samstag, den 02.12.2017 / 18:00 Uhr) - und am Tag darauf (Sonntag, den 03.12.2017 / 14:00 Uhr) in Rastatt (tabellenzweiter) um die Herbstmeisterschaft in der Verbandsliga.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Bezirksmeisterschaften Erwachsene in Meißenheim

Huck/Huck holen überraschend den Titel bei den Bezirkmeisterschaften
Vater und Sohn siegen im A-Finale 3:0 gegen Renchener Paarung
In der A Konkurrenz, die in diesem Jahr zusammen mit den Spielern der B-Klasse durchgeführt wurde, holten Leon Huck & Vater Thomas in diesem Jahr den Titel in der Doppelkonkurrenz. Der Sieg ist eine große Überraschung, da die beiden bereits in der ersten Runde nur ganz knapp gegen eine Paarung aus Altdorf gewinnen konnten. Im Halbfinale konnten sie gegen die extrem unangenehm zu spielende Paarung Markus Günther & Martin Lehmann ebenfalls im Entscheidungssatz zu 9 gewinnen. Das allein war nicht zu erwarten gewesen. Aber Leon & Thomas setzten noch einen drauf: im Finale standen den beiden die Finalisten des Einzels, Matthias Jost und Valery Ostertag, gegenüber. Hier lief insbesondere Leon mit seiner unwiederstehlichen Rückhanderöffnung zu Höchstform auf. Mit einem in der Höhe fast sensationellen 3:0 Sieg gewannen sie das Endspiel äußerst souverän. Ein Erfolg, der den beiden noch lange nachgehen wird.

Hier geht's zu den Einzelergebnissen Herren A...

Hier geht's zu den Einzelergebnissen Herren B...

TTSF II vs. TTV Auggen II

Mission Impossible geht weiter
(Gastbeitrag und Vorbericht unserer Freunde aus Auggen)
Am Samstag gastiert die zweite Mannschaft des TTV Auggen als Tabellenletzter beim Tabellenführer Hohberg. Im Lager des TTV Auggen werden wieder Spieler gesucht die sich dieser Aufgabe stellen wollen. Man hofft es sind die ersten sechs des Stammteams die sich trauen und sich nicht wieder der Aufgabe entziehen wie bei der 0:9 Klatsche in Rastatt.Herren 2 010
Zum Gegner: Die Hohberger verfügen über eine Mannschaft gemischt aus starken, jungen und hungrigen Spielern und schon in die Jahre gekommene Routiniers. Im Lager der Zweiten hofft man das die älteren Spieler des Gegners wieder eine Chance bekommen und in der Startaufstellung stehen dürfen. Das könnte dann auch die Chance für die Zweite des TTV Auggen sein, um punkten zu können. Mit den Spielern Stoll 0:4 Bilanz, Huck 2:3 und Feisst 3:4 hat die Zweite des TTV den Gegner ausgiebig analysiert und da eine Schwachstelle gefunden die genutzt werden soll um zu punkten.

Für alle Fans die mit der Zweiten mitreisen wollen sei noch gesagt, dass parallel zu der Verbandsligapartie (auch) guter Tischtennissport in der Badenligapartie TTSF Hohberg – TTC Singen zu sehen sein wird.

Hier geht's zum Originalbericht der Auggener...

TTSF vs. Spvvg Ottenau

Hohbergs zahlt Lehrgeld
6:9 Niederlage gegen Ottenau
Am Wochenende stand ein hochspannendes Match zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe auf dem Programm. Die Tischtennis-Elite der Spielvereinigung aus Ottenau war am Samstagabend zu Gast in der Schulsporthalle in Hofweier. Schon vor Spielbeginn war der jungen hohberger Truppe bewusst, dass sie für einen Sieg ihre kompletten Fähigkeiten abrufen muss. Um selbstbewusst in die Einzelbegegnungen zu starten, wollten die Tischtennissportfreunde mit einer Führung aus den Doppeln herausgehen, was gelang.
Das Spitzendoppel, bestehend aus Andreas Bußhardt und Jeromy Löffler, welches sich gut von der Niederlage gegen Odenheim erholt hatte, gewann souverän gegen Kawka und Biedermann. Daraufhin wollten Gühr und Schauffler mit einem Sieg folgen. Sie konnten sich exzellent auf das sehr unangenehme Spiel von Noppenspieler André Schweikert einstellen und gewannen mit 3:1. Lediglich Neumaier und Löffler Jonas mussten dem stärksten Ottenauer Doppel gratulieren.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTC 95 Odenheim vs. TTSF

Hohbergs erste Garde mit erster Saisonniederlage
9:4 Niederlage gegen Michael Pfeiffers neues Team 
Am vergangenen Samstag fand das mit Spannung erwartete Spiel zwischen den TTSF Hohberg und Odenheim statt, die beide bis dahin noch ungeschlagen waren. Rund 50 begeisterte Zuschauer schauten sich ein Spiel an, in dem die Gastgeber leicht favorisiert in die Begegnung gingen.

Bußhardt/Löffler blieben gegen Back/Seidel auf verlorenem Posten (0:3). Neumaier/Gühr hatten es definitiv nicht leichter und mussten sich mit 3:0 gegen das Spitzendoppel der Odenheimer Pfeiffer/Giehl geschlagen geben. Schaufler/Gühr jedoch brachten Hohberg zurück ins Rennen, nachdem sie mit überragender Leistung das Doppel gegen Geisert/Staat nach Hause brachten. So legte Odenheim einen besseren Start hin und führte nach den Doppeln mit 2:1.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht der Odenheimer...

Weiterlesen ...

TTSF Damen vs. TTF Oberkirch

(Tabellen-) Spitzenluft… für ein paar Stunden
Am Samstag begrüßten die Damen in der heimischen Halle die Mannschaft vom TTF Oberkirch. Da die Oberkircherinnen ebenfalls lediglich zu dritt anreisten, stand ein „Jede(r) gegen Jeden“ auf dem Plan.
Zu Beginn sicherten sich Anja Bächle (zweite von rechts) und Monja Dietz das im neuen Braunschweiger System einzige und punktwertvolle Doppel. Anschließend konnten jedoch nur noch Anja Bächle und Lena Fritz glänzen. Besonnen und spielgeschickt schubsten und zogen sie die Punkte nach Hohberg, sodass der Spieltag - im letzten Spiel - mit einem 6:4 für Hohberg entschieden werden konnte. Das Ergebnis brachte sogar einen kurzfristigen Ausflug an Top 1 der Tabelle mit sich… hielt jedoch leider nur bis zum nächsten Tag. Dennoch bleibt zu hoffen, dass alle „dort oben“ einmal tief eingeatmet haben - für das nächste Spiel, in zwei Wochen.

Abschließend noch ein Danke an die Herren, die den Damen beratend zur Seite standen, insb. Steffen Ehret, Oliver Bächle und Sebastian Schienle (rechts im Bild).

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Neu in unserem Fanshop (Klatschpappe)

Die TTSF Klatschpappe für alle Edelfans
Unser Fanshop wurde durch einen neuen Artikel erweitert: Die TTSF Klatschpappe! Mit diesem Utensil können unsere Teams lautstark, aber fair angefeuert werden. Sie sorgt für eine noch bessere Stimmung in der Halle, falls das überhaupt möglich ist ;-)
Die Klatschpappe in unserer Vereinsfarbe rot und natürlich mit unserem Logo ist ab sofort für 2 Euro erhältlich. Die Idee dazu hatte unsere aktuelle Nummer 2 in der ersten Mannschaft, Marcel Neumaier. Interessenten können sich gern direkt an Marcel wenden.

Marcel, prima Idee!

Hier geht's zum Fanshop...

TTC Altdorf IV vs. TTSF Damen

Gelungener Auftakt auch für die Damen
Dank der beim Bezirkstag beschlossenen Umstellung auf das „Braunschweiger“-System traten am vergangenen Samstag die Hohberger Damen in der Besetzung: Cordula Bußhardt, Lena Fritz und Monja Dietz erstmalig - zu dritt - auswärts, gegen Altdorf IV, an die Platte.
Die Gastgeberinnen entschieden sich kurzfristig ebenfalls dazu in der 3-er Formation an den Start zu gehen. Das im neuen System einzige Doppel konnten Bußhardt/Fritz souverän in drei Sätzen ins Ziel bringen. Die ersten zwei Einzelspiele gingen recht bündig je eins nach Hohberg und eins nach Altdorf. Drei Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden wobei insbesondere bemerkenswert ist, wie Lena ein fast schon verloren geglaubtes Spiel nochmals wenden und für sich entscheiden konnte. Die Freude war sodann groß, als Bußhardt den sechsten Siegpunkt holte und die Gesamt-Partie so mit 2:6 abgeschlossen werden konnte - bei dem jeder seinen Teil beitrug.
Das neue System war ungewohnt, schnell und nahezu pausenlos – wir sind gespannt, wie künftige Spieltage verlaufen werden. Die nächste Möglichkeit der Akklimatisierung ist am Samstag, den 07. Oktober in der heimischen Halle

Hier geht's zum Spielprotokoll...

TTSF vs. DJK Offenburg

Hohberg feiert deutlichen Derbysieg
Junges Gas(t)geberteam in hervorragender Verfassung / Tom gewinnt gegen Tim
Am vergangenen Sonntag fand das mit Spannung erwartete Ortenauderby in der Badenliga zwischen den TTSF Hohberg und der DJK Offenburg statt. Rund 80 begeisterte Zuschauer sahen einen etwas überraschend deutlichen aber nicht unverdienten Sieg der jungen TTSF-Truppe. Aber nicht nur in der Höhe, sondern auch in der Art und Weise war der Sieg der TTSF Hohberg gegen die DJK Offenburg beeindruckend. Die sehr junge Mannschaft war den Gästen praktisch auf jeder Position überlegen und zeigte sich in einer äußerst guten Verfassung.
Hohberg kam stark aus den Startlöchern. Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Freiburg vergangene Woche, als man nach den Doppeln mit 1:2 in Rückstand lag, konnte man dieses Mal dank der Siege von Bußhardt/Löffler und Gühr/Schaufler mit 2:1 in Führung gehen. Da hat sich das am Tag vorher von Andy Bußhardt verordnete Sonder-Doppeltrainig der ersten Mannschaft gleich bezahlt gemacht. Andy konnte dann auch durch einen klaren 3:0-Sieg über den Letten Maskajonks, der mit seinem asiatischen Penholderstil kein Durchkommen fand, auf 3:1 erhöhen. Neumaier musste sich nach guter Leistung dem Kolumbianer Nuñez Ramirez leider mit 1:3 geschlagen geben.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht in "baden online"...

Weiterlesen ...

Bezirksliga Ortenau: Spiele der 4. Mannschaft

Vierte Mannschaft überrascht positiv am Wochenende
TTC Renchen vs. TTSF IV: 4:9
Mit einer stärkeren Aufstellung als am vergangenen Wochenende war es uns möglich die ebenfalls mit Ersatz angetreten Rencher Mannschaft zu schlagen. Bemerkenswert war die Aufholjagd unserer Doppel 1 und 3 die jeweils 0:2 im Hintertreffen waren und noch den Sieg erringen konnten. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte wobei Jürgen Neumaier 2 Siege holen konnte, in der Mitte wurden alle 4 Punkte eingefahren und im hinteren Paarkreuz ein weiterer Sieg durch Leon Huck. Alles in allem eine solide Vorstellung der 4. Mannschaft.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

TTC Altdorf vs TTSF Hohberg IV: 8:8
Am Sonntag waren wir in Altdorf am Start, kurzfristig musste mit Sebastian Feger noch ein Ersatzspieler für unseren „XL“ Alexander Prinzbach einspringen. Die unangenehme Spielweise der Altdorfer mussten wir schon nach den Doppeln anerkennen als wir mit 1:2 im Hintertreffen waren, Jürgen Neumaier und Niklas Detzer konnten im weiteren Spielverlauf vorne insgesamt 3 Punkte erspielen, in der Mitte und auch im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, so dass es nach einer zwischenzeitlichen 3:7 und 4:8 Führung wirklich noch im Schlussdoppel entschieden werden musste ob es zu einem Sieg reichen sollte…
Schlussendlich hatten die Altdorfer Guth/Beck unser Nummer-1-Doppel Detzer/Fallert sicher im Griff und sicherten noch das unentschieden für Altdorf. Erwähnenswert war der Sieg von Sebastian Feger (Bild: Julian Heinzelmann) gegen Berthold Hilss, der zwar glücklich aber nicht unverdient war. Starker Auftritt Sebastian!

Hier gehts's zum Spielprotokoll...

FT V. 1844 Freiburg vs. TTSF

Erfolgreicher Saisonauftakt der Ersten Mannschaft
Die ersten beiden Punkte für Saisonziel Klassenerhalt
Am vergangenen Samstag startete die junge Truppe in der Badenliga bei der Freiburger Reserve. Die Aufsteiger aus Freiburger mussten den letztjährigen Spitzenspieler Lasse Barth in die Regionalliga Mannschaft abgeben. So ging Hohberg als leichter Favorit in eine offene Partie.
Zu Beginn konnte nur das Spitzendoppel Bußhardt/Löffler gegen ein gut eingespieltes Doppel Grimm/Grimm denkbar knapp im fünften Satz gewinnen. Das Doppel Neumaier/Schaufler mussten sich dem Spitzendoppel der Freiburger Brugger/Steinbrenner klar geschlagen geben. Nachdem Gühr/Holub nach engen Sätzen ihre Leistung nicht belohnen konnten lag man mit 1:2 in Rückstand.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht in "Baden-Online"...

Weiterlesen ...

TTSF II vs. TTV Auggen

Gelungener Start für Hohberger Reserve
9:7 Auftakterfolg gegen ersatzgeschwächten Meisterschaftsfavorit / Staffelleiter stimmt Verlegung nicht zu
Für die Reserve der Tischtennissportfreunde aus Hohberg ist der Saisonstart durch ein knappes 9:7 gelungen. Der Meisterschaftsfavorit aus Auggen musste dabei nicht nur auf seinen neuen kubanischen Spitzenspieler Hernandez Roque verzichten, der wegen der Stürme über Mittelamerika nicht nach Deutschland einfliegen konnte.Auch die Nummer 3, Lukas Hudec sowie die Nummer fünf, Marko Maric, konnten nicht auflaufen. Auf den Vorschlag der Gäste wegen des Notstands kurzfristig das Spiel gegen die Reserve, die in der gleichen Klasse spielt, stattfinden zu lassen, willigten die Hohberger zwar ein, um einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen. Der Staffelleiter ließ dies aber wegen der Kurzfristigkeit nicht zu. Durch  die hervorragenden Ersatzspiele der Gäste gab es jedoch keinerlei Grund sich als Favorit zu fühlen, und so verlief auch das spannende Spiel:

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Saisonvorschau 2017 / 2018

Boygroup will sich durchsetzen
Jüngste Hohberger Mannschaft aller Zeiten / Klassenerhalt als Ziel
In der kommenden Spielzeit treten die Tischtennissportfreunde mit der jüngsten Mannschaft der Vereinsgeschichte in der Badenliga an. Mit Marcel Neumeier (16 Jahre), der zu den besten Jugendspielern in Baden-Württemberg zählt und bereits im letzten Jahr zum Kader gehörte, haben sich nun mit Jeromy Löffler und Tom Schaufler (kleine Bilder) sogar zwei dreizehnjährige Teenies in das Team „geschmuggelt“. „Tom und Jerry“ haben sich im Vorjahr über die zweite und dritte  Mannschaft die nötige Wettkampfhärte im Erwachsenenbereich geholt und sich durch sehr gute Leistungen für höhere Aufgaben empfohlen. Beide gehören, wie auch Neuzugang Fabian Gäßler, der vorerst in der TTSF-Reserve zum Einsatz kommt, zur absoluten Spitze bei den unter fünfzehnjährigen im Ländle und inzwischen auch darüber hinaus.

Hier geht's zum Bericht in "BadenOnline"...

Weiterlesen ...