www.ttsf-hohberg.de

+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

BINGO! TTSF gewinnt weitere 1000 Euro bei Radio Ohr!
Zusatzpott geknackt / der ganze Verein im Bingo-Fieber
Er hat es wieder getan! Torben Paulus hat nicht nur beim Gewinnspiel von Radio Ohr für ein Preisgeld von 800 Euro gesorgt. Nein! Unser Neuzugang sorgte auch dafür, dass die Tischtennissportfreunde bei dem Bonus-Bingo-Spiel des regionalen Radiosenders "Radio Ohr" weitere 1000 Euro einsacken konnten. Geschickt verteilte Torben die Bingoscheine virtuell, so dass der gesamte Verein an dem Spiel teilnehmen konnte. Keine Zahl ging dadurch verloren und schnell kam die freudige Nachricht: BINGO!

Torben Paulus heißer Kandidat für den Eddy des Jahres

Der WhatsApp Vereinschat lief also innerhalb weniger Tage erneut über. Die Gratulationen nahmen kein Ende. Wegen seines Organisationstalents wurde auch öffentlich diskutiert welchen Posten man Torben anbieten soll, um dieses Engagement für den Verein nutzbar zu machen. Beisitzer im Vorstand und Sonderbeauftragter für Gewinnspiele wurde zum Beispiel genannt. In jedem Fall ist Torben ein heißer Kandidat für den jährlich verliehenen Eddy des Jahres. Dieser Preis wird immer zu Ehren von Vereins-Mitbegründer Edmund Feißt für besondere Verdienste rund um den Club verliehen. Allerdings ist die Konkurrenz hierfür in diesem Jahr besonders groß. Man darf gespannt sein.

In jedem Fall ist Torben mit dieser tollen Aktion bereits jetzt in der Mitte des Vereins angekommen. Wir sagen. Danke!

Unser Dank geht auch an Radio Ohr und die Volksbanken der Region, die diese Aktion möglich gemacht haben.

TG Wallertheim vs. TTSF

TTSF Hohberg spielen ein weiteres Jahr in der Regionalliga
7:3-Auswärtssieg bei der TG Wallertheim / Klassenerhalt nun auch rechnerisch sicher
Die TTSF Hohberg können für eine weitere Saison in der Regionalliga Südwest planen. Durch den Sieg am vergangenen Samstag in Wallertheim sind die Ortenauer nun auch rechnerisch definitiv nicht mehr in Abstiegsgefahr, obwohl noch drei Spiele ausstehen. Aktuell rangieren die TTSF Hohberg sogar auf Rang drei.

Die Gäste starteten zunächst ziemlich holprig in die Partie und verursachten fast einen Fehlstart. Schaufler und Neumaier unterlagen in drei Sätzen gegen Elmahdy/Christmann während am Nebentisch Zeimys und Bußhardt gegen Flügel/Bauer alles andere als souverän agierten, aber am Ende knapp die Oberhand behielten. Der knappe Fünf-Satz-Sieg war von großer Bedeutung, denn Schaufler verlor anschließend gegen den Ägypter Elmahdy, sodass man hier auch schon höher als mit 1:2 in Rückstand hätte liegen können. Jedoch wendete sich dann das Blatt.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF II vs. TV St. Georgen

Festmahl zum Saisonabschluss: TTSF Hohberg 2 – TV St. Georgen 9:0
Achim Stoll blickt mit dem gebotenen Ernst auf eine ereignisreiche Saison zurück
Man nehme eine ordentliche Portion TT-Dinos, füge jugendliche Motivationspower hinzu, hebe eine feine Prise Regionalliga-Erfahrung unter und garniere das Ganze mit diversen Jokereinsätzen. So oder so ähnlich könnte das Kochrezept des Reserveteams der TTSF Hohberg für die Meisterschaft in der Verbandsliga lauten. Mit einem 9:0 Heimsieg im letzten Saisonspiel gegen TV St. Georgen konnte das Sahnehäubchen auf eine makellose Saison drapiert werden.

Das Festbankett war eigentlich schon vor diesem letzten Spiel angerichtet, da die zweite Mannschaft der TTSF die Meisterschaft eigentlich schon letzte Woche beim Auswärtssieg bei der DJK Offenburg klar machen konnte. Ein idealer Zeitpunkt also um das mehrgängige Tischtennis-Menü im Nachgang der Spielzeit zu bewerten.

Die Eingangsdoppel, die als Aperitif eines Spieles serviert werden, waren eine große Stärke der Mannschaft. Man ging meistens mit einer 2:1 Führung in die Einzelspiele, am Samstag konnten sogar alle drei Doppel gewonnen werden.

Hier geht's zu den Bildern des Tages...
Hier geht's zum Spielprotokoll... 

Weiterlesen ...

+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

TTSF gewinnt bei Radio Ohr 800 Euro!
Neumitglied Torben Paulus führt sich perfekt ein / der ganze Verein fiebert mit
Was für ein Einstand! Unser neues Vereinsmitglied Torben Paulus besorgte dem Verein mal eben 800 Euro für die Vereinskasse! Und das kam so: kurz entschlossen schlug Torben dem Vorstand vor bei der Aktion des Radiosenders Radio Ohr "Scheine für Vereine" mitzumachen. Natürlich waren alle einverstanden. Gesagt - getan. Dann musste nur noch gehofft werden vom Sender aufgerufen zu werden. Die Regeln besagen, dass der Verein danach drei Songs Zeit hat sich zurückzumelden. Allein damit könnten schon 400 Euro eingestrichen werden. Wird dann noch zusätzlich eine Quizfrage erraten (und wird man nicht vom Räuber abgefangen) kann der Betrag nochmals verdoppelt werden.

Beides gelang! Der ganze Verein fieberte nicht nur mit sondern half auch dabei mit, dem "Räuber" keine Chance zu lassen. Vorstandsmitglied Cordula Bußhardt unterbrach sogar ihre Heimfahrt von der Arbeit auf dem Fahrrad, um parat zu stehen irgendwie zu helfen. War aber nicht nötig: Torben meisterte auch die Quizfrage souverän und sackte glücklicherweise das gesamte Geld für den Verein ein. In der Zeit lief der Vereins-Chat heiß. Das Tagesthema war gesetzt.

Torben Paulus ist erst seit einem halben Jahr im Verein und ist bereits bestens integriert. Er ist nicht nur regelmäßig im Training, sondern ist auch begeisterter Fan bei Spielen der ersten Mannschaft. Vielen Dank, Torben, für diesen tollen Einsatz im Sinne unserer gemeinsamen Sache.

Unser Dank geht auch an Radio Ohr und die Volksbanken der Region, die diese Aktion möglich gemacht haben.

TTSF Damen I vs. TTC Steinach

Damen I auf Meisterschaftskurs
Sabrina Himmelsbach feiert ihren ersten Einsatz
Mit 8:4 setzte sich die Heimmannschaft der TTSF Hohberg in der Damen Landesliga Gr. 5 gegen den TTC Steinach durch. Das Spiel am Samstagnachmittag dauerte insgesamt 3 Stunden.  Die Gäste traten leider unvollständig an. Aber auch Hohberg trat ohne ihre Nummer eins – Lena Fritz an. Da die Damen sich in der Rückrunde mit Sabrina Himmelsbach verstärkten, hatte man jedoch vier Damen am Start. Los ging es mit dem Eröffnungsdoppel Schmidt/Kramer gegen Stremlow/Lauble.11:8, 9:11, 11:9, 9:11, 11:6 hieß es am Ende mit heftig umkämpften Ballwechseln.

Insgesamt 14 Zuschauer feuerten die Damen aus Hohberg an. Neben den Familien Kramer, Himmelsbach und Bußhardt waren auch Bernd Palmer, Oli Bauert und Carsten Höft als Betreuer anwesend.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

DJK Offenburg II vs. TTSF II

Hohberg II gewinnt Ortenauderby und sichert sich (praktisch) die Meisterschaft
Viele knappe und umkämpfte Matches / Viele Zuschauer sehen ein Derby auf Augenhöhe
Am letzten Samstag ging es in der Schulsporthalle der DJK um viel: die Gastgeber wollten noch den ein oder anderen Punkt gegen den drohenden Abstieg aus der Verbandliga holen. Für die Gäste aus Hohberg ging es um nicht mehr oder weniger als um die Meisterschaft, die ein Sieg faktisch bedeuten würde. Das Interesse an dem Spiel war entsprechend groß, sind doch Begegnungen der beiden führenden Vereine in der Ortenau sowieso immer etwas Besonderes. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Hier geht's zu den Bildern des Tages...
Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTV Ettlingen

TTSF Hohberg fahren dritten Sieg in Serie ein
Viele knappe und umkämpfte Matches / TTSF Hohberg springen vorübergehend auf Platz drei
Am vergangenen Samstag konnten die TTSF Hohberg auch im Heimspiel gegen den TTV Ettlingen punkten. Durch diesen 8:2-Heimerfolg erreichten die Ortenauer nun die maximale Ausbeute von drei Siegen in drei Spielen im Monat Februar. Dennoch war die Partie lange umkämpft, denn die Ettlinger wehrten sich bis zum Schluss und verkauften sich teuer.

Die Partie startete sehr intensiv. Zeimys und Bußhardt konnten gegen das Doppel Füllner/Schreck zwar einen souveränen Sieg verbuchen. Am Nebentisch jedoch bot sich äußerst viel Spannung. Schaufler und Neumaier lieferten sich einen engen Fight gegen Fürst/Frey, wehrten im Entscheidungssatz vier Matchbälle ab und nutzten ihren ersten. Somit gingen die TTSFler mit einer komfortablen 2:0- Führung in die Einzel.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTF Frankenthal vs. TTSF

TTSF Hohberg vergrößern den Abstand zur Abstiegszone
TTSF festigen Platz fünf in der Tabelle / Kurzfristiger Ausfall bei den TTF Frankenthal
Am vergangenen Samstag bestritten die TTSF Hohberg ihr Auswärtsspiel bei den TTF Frankenthal. Durch einen 8:2-Auswärtserfolg konnten die Gäste den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt weiter distanzieren und sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen. Die Pfälzer mussten allerdings auf ihre Nummer eins, Christopher Simonis, verzichten, der krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel.

Die Partie startete zunächst ausgeglichen. Je ein Doppel ging nach Frankenthal und Hohberg. Im vorderen Paarkreuz präsentierten sich die Ortenauer in sehr guter Form an diesem Tag. Schaufler begann stark gegen Navickas, doch dieser ließ nicht locker und kämpfte sich in den Entscheidungssatz zurück, in dem der Hohberger Youngster aber knapp die Oberhand behielt. Zeimys baute währenddessen am Nebentisch gegen Stofleth die Führung auf 3:1 aus. Anschließend hatte Bußhardt Probleme gegen das gewöhnungsbedürftige Spiel gegen Routinier Beranek, der seine Gegner mit einer starken Vorhand und einem Antitopbelag immer wieder vor Probleme stellt. So musste Bußhardt ihm nach fünf umkämpften Sätzen gratulieren.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TV 06 Limbach

TTSF Hohberg fahren wichtigen Heimsieg ein
7:3-Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus Limbach / Rückkehrer Zeimys steuert drei Punkte bei
Am vergangenen Samstag konnten die TTSF Hohberg ihren ersten Rückrundensieg einfahren. Gegen den TV 06 Limbach konnte man sich durch einen 7:3-Erfolg für die Hinspielniederlage im Saarland revanchieren. Bei seiner Rückkehr in die Mannschaft konnte der Hohberger Spitzenspieler Zeimys gleich drei Punkte zum wichtigen Heimerfolg beisteuern.

Die Hohberger stellten ihre Doppel um, sodass Schaufler an der Seite von Neumaier und Bußhardt mit Zeimys agierte. Es entwickelten sich zwei spannende Partien, von denen jeweils eine die Gäste und eine das Heimteam für sich entscheiden konnten. Auch im ersten Einzeldurchgang gelang es zunächst keinem Team sich abzusetzen. Schaufler unterlag Hübgen deutlich in drei Sätzen während Zeimys am Nebentisch sich von Satz zu Satz steigerte und am Ende gegen Schleppi mit 3:1 die Oberhand behielt. Im hinteren Paarkreuz konnte Neumaier den Limbacher Youngster Sokolov, der die etatmäßige Nummer eins der Gäste, Gregor Clemens Förster, ersetzte, in Schach halten und auch bei Bußhardt lief es gegen Wagner sehr gut, sodass er sich im dritten Satz zwei Matchbälle erspielen konnte.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Qualifikation für Deutsche Meisterschaften U18 (Vorbericht)

Atakâan Kökten und Lena Fritz am Wochenende bei BaWü Qualiturnier dabei
Am kommenden Wochenende findet in Tailfingen ein Qualifikationsturnier für die deutschen Jugend- und Schülermeisterschaften statt. Hier kämpfen die besten Nachwuchsspieler aus Baden-Württemberg um Platzierungen. Für Hohberg werden dabei Atakâan Kökten und Lena Fritz an den Start gehen.

Lena bekam erst vor wenigen Tagen die Nachricht, dass sie als Ersatzspielerin doch noch in das 16er-Feld der U18 Mädchen am Samstag nachrücken darf. Die starken Trainingsleistungen in den letzten Monaten und die super Ergebnisse in der Vorrunde rechtfertigen aber mindestens genauso ihre Teilnahme.

Bei den U15 Jungen wird Atakâan Kökten am Sonntag versuchen, eine gute Platzierung zu erreichen. Verglichen mit den TTR-Punkten seiner Konkurrenten, liegt Atakâan hier im vorderen Bereich, sodass an einem guten Tag durchaus eine Top-Platzierung im Bereich des Möglichen liegen kann. Man darf gespannt sein, wie die beiden Nachwuchs-Asse abschneiden, nachdem nun das letzte Jugendturnier schon wieder eine Weile her ist.

TTSF vs. TTC Bietigheim-Bissingen

TTSF Hohberg unterliegen dem Tabellenführer
TTSF chancenlos gegen den Ligaprimus / Zuschauer sahen hochklassiges Tischtennis
Am vergangenen Samstag empfingen die TTSF Hohberg zuhause den bis dato noch ungeschlagen Spitzenreiter aus Bietigheim-Bissingen zum zweiten Rückrundenspiel. Sportlich war das Spiel schnell erzählt, denn die Hausherren schafften es nicht, einen Ehrenpunkt zu ergattern und unterlagen am Ende mit 0:10.

Denkbar schlecht startete man schon in den Doppeln, denn sowohl Bußhardt/Spitz gegen Israeli/Löffler verloren mit 0:3 als auch Schaufler/Neumaier knapp gegen Valuch/Sohrabi mit 1:3, die in Mainz noch zusammen gepunktet hatten. Auch in den Einzeln schaffte man es nicht, über das Leistungsmaximum hinauszuwachsen, weshalb nur Schaufler und Neumaier im vorderen Paarkreuz ihren Gegnern zusammen drei Sätze abnehmen konnten. Zwei davon holte man gegen die Nummer zwei der Bietigheimer, Tal Israeli, als Schaufler und auch Neumaier beide Male nur knapp am Entscheidungssatz vorbeischrammten, aber sich letztendlich jedoch jeweils mit 1:3 geschlagen geben mussten. Gegen die Nummer eins, Alexander Valuch, blieb Schaufler chancenlos und verlor wie auch Neumaier.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

1. FSV Mainz 05 vs. TTSF

TTSF Hohberg starten mit Niederlage in die Rückrunde
Hohberg musste auf Spitzenspieler Zeimys verzichten / Bußhardt ragte mit zwei Einzelsiegen heraus

Nachdem auf Landesebene die Saisonunterbrechung bis Ende Januar verlängert wurde, starteten die Ligen auf DTTB-Ebene in die Rückrunde bzw. holen ihre fehlenden Spiele der Hinsaison nach. Somit spielt aktuell nur die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg, die am Wochenende ihr erstes Rückrundenspiel bestritt, da sie trotz der vielen Spielabsagen im vergangenen Dezember alle Vorrundenmatches bestreiten konnte. Gegen die Zweitvertretung des 1. FSV Mainz 05 reichte es am Sonntag letztendlich nicht zu einem Punktgewinn, denn man unterlag mit 3:7.

Da man sich, was die Fahrzeit betraf, ordentlich verkalkuliert hatte, standen man schon drei Stunden vor Spielbeginn in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Also nutzte man die Zeit dazu, das alte und neue Fußballstadion des 1. FSV Mainz 05 anzuschauen. Die Spiellokale des Fuballbundesligisten waren recht einfach auffindbar – anders sah es hier mit dem Spiellokal der Tischtennisabteilung des Vereins aus. Nachdem man zunächst in der falschen Halle stand und anschließend die besonders gut versteckte Sporthalle, in der das Regionalligamatch ausgetragen wurde, erst nach sehr intensiver Suche gefunden hatte, kam man am Ende trotz extrem früher Anreise verhältnismäßig knapp in der Halle an.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Vereinsmeisterschaften 2022

Die TTSF zelebrieren den Tischtennissport
Marcel gewinnt vor Andy / Bürgermeister Heck begrüßt die Teilnehmer

Wie jedes Jahr geht es an Dreikönig bei den TTSF Hohberg sportlich heiß her. Nachdem man letztes Jahr die Vereinsmeisterschaften, aufgrund der Pandemie, in den August schieben musste, konnten die TTSF dieses Mal an der Tradition festhalten und das wichtigste Turnier des Jahres wieder am  Dreikönigs-Tag durchführen.

Dank des Hygienekonzepts der TTSF, konnte das Turnier gemäß der Corona-Regelungen mit 2G+ veranstaltet werden. Somit konnte sichergestellt werden, dass alle 28 Spieler in einer sicheren Umgebung um die zu vergebenen Titel streiten konnten. Darauf wies auch der neue Bürgermeister Andreas Heck hin, der den TTSF eine Stippvisite abstattete. Vielen Dank dafür und wir freuen uns sehr, Sie bei einem unserer Heimspiele begrüßen zu dürfen.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung... 

Hier geht's zum Beitrag von Bürgermeister Andreas Heck auf Instagram...

Weiterlesen ...

TTSF Weihnachtslehrgang (2021)

Fast 40 Teilnehmer aller Altersklassen kamen voll auf ihre Kosten 
"Neues Konzept geht voll auf" / Top Trainer-Team
Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr der traditionelle Weihnachtslehrgang der TSF Hohberg vom 27.12-29.12.2021 statt. Dieses Mal verschlug es auch wieder einige Spieler vom DJK Stuttgarter Sportbund, einem der größten Tischtennisvereine in Deutschland, nach Südbaden. Auch waren, neben vielen TTSF-Mitgliedern, auch wieder Gäste aus Vereinen aus der Region mit dabei.

An insgesamt drei Trainingstagen, mit jeweils sechs Stunden Tischtennis, Schnelligkeits- und Stabilitätstraining inklusive Abschlussturnier rackerten sich die Sportler aller Altersgruppen ab.
Das insgesamt 4-köpfige Trainerteam muss sich von seiner Qualität wohl vor keiner Trainergruppe dieser Art in Baden-Württemberg verstecken.

Hier geht's zu den Bildern des Lehrgangs...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTF Frankenthal

TTSF belohnen sich nach starker Leistung
Alle Fünf-Satz-Spiele gehen an die TTSF / Ersatzspieler Li Shidong bleibt ungeschlagen
Nachdem klar war, dass Spitzenspieler Kestutis “Kesha” Zeimys aktuell nicht zur Verfügung steht, konnte man Altmeister Li Shidong, der sonst in der Zweitvertretung in der Verbandsliga Südwest aufschlägt, als Ersatzspieler für das letzte Vorrundenspiel zuhause gegen die TTF Frankenthal gewinnen. Dass dieser nicht nur den Altersdurchschnitt der eigentlich jungen Truppe nach oben schraubte, sondern auch kräftig mithalf, das Punktekonto der TTSF aufzustocken, zeigt, welches hohes Level er noch immer abrufen kann. Am Ende eines spannenden Abends siegten die TTSF mit 7:3.

Nicht nur durch die drei Punktgewinne, an denen Li direkt beteiligt war, sondern auch mit seiner Erfahrung, die er einbrachte, war der ehemalige Tischtennisprofi ein wichtiger Faktor. Zu Beginn, als Bußhardt und Neumaier gegen die Paarung Navickas und Beranek in drei Sätzen verloren, und auch Schaufler und Li mit 1:2 gegen Simonis und Stofleth zurücklagen, sah alles nach einem Hohberger Fehlstart aus. Doch mit taktischer Finesse von Li und starken Vorhandbällen von Schaufler konnten die beiden die Partie nach abgewehrtem Matchball noch für die TTSF entscheiden. Den Rückenwind aus diesem Doppel konnte Schaufler nicht so wirklich in sein erstes Einzel gegen Simonis mitnehmen und verlor mit 1:3. Am Nebentisch konnte aber Neumaier den Litauer Navickas, der mit dem Hohberger Zeimys schon mehrfach den litauischen Doppeltitel gewinnen konnte, in einem engen Match am Ende hauchdünn mit 3:2 bezwingen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TB Bad Rotenfels vs. TTSF III

Wahnsinnswochenende!
Überraschungserfolg für unsere 3. Herren bei dem TB Bad Rotenfels
Obwohl das Team III der TTSF Hohberg mit keinerlei Erwartungen in das Landesligaspiel gegen Bad Rotenfels gingen passierte das, womit niemand gerechnet hatte. Unsere Mannschaft spielte, wie so oft diese Runde, wegen der vielen Ausfälle in der Mannschaft, mit vielen Ersatzspielern. Namentlich haben uns unterstützt: Die Jugendspieler Julian Bollinger und Elijah Baumann, sowie der Präsident höchstselbst Rainer Rudolf.

Die erste Überraschung war, dass Atakâan Kökten und Thomas Huck im vorderen Parkkreuz, trotz erst kürzlich überstandenen Erkältungen, alle Spiele dominierten und somit vier Punkte einsammeln konnten. Diese Leistung erzeugte einen frühen Hoffnungsschimmer für die Mannschaft.

In der Mitte stellten sich Elijah Baumann und Leon Huck der Herausforderung dem Gegner möglichst viele Siege zu vereiteln. Elijah stellte sich tapfer seinen erfahrenen Konkurrenten entgegen, konnte jedoch nur an Erfahrung gewinnen. Leon, der zur Zeit wahrscheinlich in der besten Form seines Lebens ist, verlor das rückblickend für den Sieg entscheidende Spiel gegen Viktor Marijic sehr knapp im fünften Satz. Da er jedoch gegen die starke Nummer vier, Robert Varga, gewinnen konnte stand unsere Mitte mit 1:3 Punkten da.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

DAMEN II - Bezirksklasse

Auch die Damen II starteten gut in die Saison 2021/2022
Später Start in die Saison / Alle Spielerinnen im Einsatz

Die Saison fing für die Damen prima an: Am ersten Spieltag konnte gegen das Team des TTC Ebersweier II ein Sieg errungen werden (6:4) und darauf folgenden dann auch noch auswärts ein Sieg gegen die DJK Oberschopfheimerinnen II (6:2).

Am vergangenen Samstag (13.11.) kam es dann zu einer Premiere: Leonie Schaub, die sich nach Motivation durch Bruder Nikolas Detzer, dankenswerterweise dazu bereit erklärt hatte sich als Ersatzperson aufstellen zu lassen, kam (vermutlich schneller als gedacht) zum Einsatz.

Mit viel Engagement, Kampfgeist und hoffentlich auch etwas Freude stellte sich somit auch Leonie Schaub nach langer Tischtennis-Spielbetriebs-Abstinenz tapfer an die Platte und den Spielerinnen des TTC Altdorf III entgegen. Cordula Bußhardt und Monja Dietz taten Selbiges und so konnte man nach allen 10 erforderlichen Spielen an diesem Spieltag immerhin ein Unentschieden abringen (5:5).

Erfreulich bleibt außerdem festzuhalten, dass bei den Damen II, trotz Corona-Zwang-Pause, alle den Weg wieder zurück gefunden haben und nach 3 Spieltagen auch fast alle bereits zum Einsatz kamen (Cordula Bußhardt, Anja Bächle, Monja Dietz, Stefanie Werner, Leonie Schaub).

Auch bei den Damen II steht, wie bei allen Hohberger Teams, weiterhin der Spaß im Vordergrund und das Braunschweiger System kommt auch in diesem Jahr gut entgegen die Spieltage alle bestreiten zu können. Wenn dann neben dem Spaß auch hier und da noch ein bisschen Erfolg zu verzeichnen ist macht es letztlich natürlich gleich doppelt so viel Freude.

Hier geht's zur Tabelle in der Damen Bezirksklasse...

TTSF vs. 1. FSV Mainz & Kuppingen

TTSF Hohberg mit Punktgewinn nach Doppelspieltag
Enges 5:5 zuhause gegen den 1. FSV Mainz 05 2 / Am Sonntag in Kuppingen chancenlos

Am Ende des Wochenendes zeigte man sich im Hohberger Lager mit einem Unentschieden und einer Niederlage zufrieden. Gegen die Zweitvertretung der Mainzer erkämpfte man sich ein 5:5-Unentschieden, tags darauf gab es in Kuppingen bei der 0:10-Niederlage eine Lehrstunde. Dennoch blicken die TTSFler positiv zurück.

Ziel war es nicht punktlos aus dem Wochenende zu gehen. Dass dieses Unterfangen am besten schon am Samstag gegen die Gäste aus Mainz umgesetzt werden sollte, bestätigte sich am Sonntag bei der herben Niederlage beim Topteam TSV Kuppingen. Selbstbewusst ins Spiel gehen war die Devise gegen Mainz. Allerdings wurde hier den Ortenauern schnell der Wind aus den Segeln genommen. Sowohl Zeimys/Neumaier als auch Schaufler/Bußhardt unterlagen in ihren Doppeln gegen eingespielte Gäste und erwischten somit einen denkbar schlechten Start, denn es gab schon leichtere Aufgaben als ein 0:2 gegen die leicht favorisierten 05er aufzuholen. Umso bemerkenswerter war das nun folgende Aufbäumen der TTSFler. Zeimys agierte in Topform und schlug Kevin Eckmann souverän. Am Tisch nebenan gab es eine wirkliche Überraschung. Youngster Schaufler, der wahrlich einen Sahnetag erwischte, ließ den Spitzenspieler der Gäste, Dennis Müller, nicht ins Spiel kommen und brachte ihm seine erste Einzelniederlage in dieser Saison bei.

Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Mainz...
Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Kuppingen...

Weiterlesen ...

Bezirksmeisterschaften (Jugend und Erwachsene)

Hohberg auch im Bezirk die Nummer 1
Lena, Jonas und Julian zeigen hervorragende Leistungen bei den U18 Wettbewerben
Am Wochenende des 6. und 7. November dieses Jahrs überwand der TTF Schwanau-Meißenheim die Restriktionen, die durch die epidemische Lage erzeugt wurden, um die diesjährige Bezirksmeisterschaft der Ortenau auszutragen. Dem Ruf dieses lokalen Wettbewerbes sind viele Spieler des TTSF Hohberg gefolgt, was zu einem für unseren Verein erfolgreichem Turnier geführt hat.

Am Samstag legte der Nachwuchs unseres Vereines mit starken Leistungen vor.

In der zweitjüngsten Konkurrenz, der U13, brachte Jonas Hilberer seine insbesondere durch seinen Vater, Volker, erworbenen Tischtenniskenntnisse, zur Geltung. Nach einer Gruppen-Phase, in der er gerade Mal einen Satz abgeben hatte, belegte er den 3. Platz in der Gesamtwertung. Erster wurde dabei Finn Roth, dessen Vater nicht nur gelegentlich im hohberger Training auftaucht, sondern sich auch am Folgetag bei den Bezirksmeisterschaften der Herren eingefunden hatte. Da Hohberg in der U15 keine Vertretung besaß ist das nächste Highlight in der U18 zu finden. Lena Fritz sorgte hier für die beste hohberger U18 A Platzierung der Nachwuchsspieler, mit dem 3. Platz. Sie verlor dabei lediglich gegen die beiden erst gesetzten der Gruppe. Elijah Baumann hat diese Platzierung verdoppelt, nachdem er aufgrund eines ungünstigen Satzverhältnisses auf den sechsten Platz der Gruppe rutschte.

Auch Julian Bollinger, der sich bereits jetzt als schlechtes Los für seine Turnier-Gegner in anderen Wettkämpfen etabliert hat, schlug wieder einmal zu. Um maximalen Schrecken zu verbreiten schlich er sich in die B Konkurrenz der U18er. Anschließend lebte er seine vermutlich noch übrig gebliebene Halloween-Stimmung aus, um den anderen Kindern in seiner Gruppe alle Satz-Bonbons abzunehmen, die er kriegen konnte. Dieser gruslige Erfolgszug wurde erst durch eine Intervention des jungen Herr Louis beendet, der ihm im Finale den letzten Erfolg verwehrte.
An diesem Tag wurde wegen Corona leider auf das Spielen von Doppeln verzichtet. Sehr schade, da hier Elijah Baumann und Julian Bollinger beste Chancen gehabt hätten.

Bei den Damen gab es einen dritten Platz für Lena Fritz

Weiterlesen ...

TV 06 Limbach vs. TTSF

TTSF Hohberg verlieren auswärts in Limbach mit 7:3
Vermeidbare Niederlage gegen den TV 06 Limbach / Zeimys und Neumaier vergeben mehrere Matchbälle in ihren Einzeln
TesttextAm vergangenen Sonntag stand für die TTSF Hohberg die nächste Partie auf dem Plan. Hierzu reiste man ins Saarland zum erwartet schweren Auswärtsspiel gegen den TV 06 Limbach zur „unmoralischen Zeit von 11:00 Uhr am Sonntagmorgen“ (Zitat von Tom Schaufler). Denkbar schlecht startete man ins Spiel, denn sowohl Zeimys/Neumaier gegen die Paarung Foerster/Wagner (0:3) als auch Schaufler/Bußhardt gegen Hübgen/ Schleppi (1:3) unterlagen. Mit einem 0:2-Rückstand aus Sicht der Gäste ging es also in die nun folgenden Einzelpartien.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTG Kleinsteinbach-Singen

Wichtiger Kantersieg gegen ersatzgeschwächten Gegner
TTSF Hohberg feiern dritten Saisonsieg / Wichtige Punkt für den Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest
Am vergangenen Samstag begrüßten die Tischtennissportfreunde die Regionalligamannschaft aus Kleinsteinbach/Singen in der Reisengasse. Die Begegnung stand unter dem Motto: Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

In den Eingangsdoppel wechselten die Hohberger die Positionen der beiden Stammdoppel. Das Doppel eins spielten Schaufler/Bußhardt, die vor heimischem Publikum noch ungeschlagen sind. Mit dem Abwehrdoppel Vilardell/Rosenow hatten die beiden ein ungewohntes Doppel als Gegner. Mit guter Kommunikation und Zusammenspiel meisterten die Hohberger auch diese Herausforderung und siegten mit 3:1 Sätzen. Zeimys/Neumaier spielten im Doppel zwei und siegten klar in drei Sätzen gegen Nguyen/Valentin. Somit konnte man das erste Mal in der Saison mit einer Zwei-Punkteführung in die Einzelbegegnungen starten.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Bundesrangliste TOP 48 (U15)

Atakâan Kökten belegt Platz 25 bei DTTB Rangliste
Erste Rangliste auf Bundesebene für den Hohberger Youngster / Insgesamt neun Matches über zwei Tage
Am vergangenen Wochenende fand im bayrischen Straubing die DTTB U15 Top 48 Rangliste statt. Bei den Jungen war für die TTSF Hohberg Nachwuchstalent Atakâan Kökten am Start, der sein erstes Ranglistenturnier auf Bundesebene bestreiten durfte.

Das Auftaktmatch verlor Kökten sehr unglücklich nachdem er sich trotz eines 0:2-Rückstands noch in den Entscheidungssatz zurückkämpfen konnte, dort jedoch am Ende aber unterlag. In den vier weiteren Gruppenspielen der 6er-Gruppe gelangen ihm zwei Siege (jeweils 3:0) bei zwei Niederlagen (jeweils 1:3), eine davon gegen den späteren Gesamtsieger Friedrich Kühn von Burgsdorff (WTTV). In der Zwischenrunde, die in 4er-Gruppen ausgetragen wurde, nahm Kökten die knappe Auftaktniederlage gegen Ole Kaspers (RTTVR) mit, da immer zwei Spieler einer 6er-Gruppe in derselben Zwischengruppe landeten und dabei die schon untereinander ausgetragene Begegnung mit in die Wertung einfließt. Nach einem 3:1-Sieg und einer 1:3-Niederlage belegte der Schüler aus Achern Platz drei. In einem abschließenden K.O.-System ging es für ihn um die Plätze 25-28. Hier zeigte der Youngster nochmal sein ganzes Können und siegte in beiden Matches deutlich mit 3:0. Dadurch sprang am Ende ein guter 25. Platz heraus. Die TTSF Hohberg gratulieren zu diesem Erfolg und hoffen, dass noch viele weitere Erfolge werden.

Hier geht's zu den Ergebnissen...

TTSF vs. FT V. 1844 Freiburg

TTSF Hohberg erkämpfen sich den ersten Heimsieg
Knapper 6:4-Erfolg gegen ersatzgeschwächte Freiburger / Aktuell die Nummer eins in Südbaden
Am vergangenen Samstag empfingen die TTSF Hohberg die FT V. 1844 Freiburg zum südbadischen Duell in der Regionalliga Südwest. Am Ende konnten sich die Ortenauer knapp mit 6:4 durchsetzen und stellen aktuell die beste Herrenmannschaft in Südbaden.

Die Gäste aus dem Breisgau mussten ersatzgeschwächt anreisen. Neben Spitzenspieler Lukas Luchner meldete sich kurzfristig auch die etatmäßige Nummer drei der Gäste, Maikel Sauer, krankheitsbedingt ab, sodass mit den beidern Linkshändern Stefan Hugger und Salomon Brugger die beiden Spitzenspieler aus der zweiten Mannschaft mit in die Ortenau fuhren. Die rund 50 Zuschauer sahen zunächst eine ausgeglichene Partie, in der sich keines der beiden Teams einen entscheidenden Vorsprung herausspielen konnte. Durch den Sieg von Schaufler/Bußhardt und die Niederlage von Zeimys/Neumaier teilte man sich die Punkte in den Doppeln ebenso wie im vorderen Paarkreuz. Zeimys ließ dem aus dem hinteren Paarkreuz aufgerückten Lasse Barth nicht den Hauch einer Chance. Jedoch hatte auch Schaufler gegen Hennig in drei Sätzen nur wenig entgegenzusetzen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Corona-Hygienekonzept (Punktspiele)

Zuschauer bei Punktspielen erlaubt!
Arbeitsgruppe legt Hygienekonzept und Hallenplan vor
Mit der nun startenden neuen Saison sind jetzt auch wieder Zuschauer in der Halle zugelassen. Gemäß der einschlägigen Landesverordnung sind Zuschauer bei Sportveranstaltungen ausdrücklich zugelassen. Mit dem Hygienekonzept und dem erarbeitetem Organisationsplan bei Heimspielen, können wir mit „Abstand“ gemeinsam die Spiele der Tischtennissportfreunde anschauen und mitfiebern. Damit wir dies auch die ganze Saison über tun können, bitten wir jeden Einzelnen um Einhaltung der Regeln. Alle weiteren Informationen erhalten die Zuschauer beim Eintritt in die Halle.

Wir freuen uns über jede Besucherin und jeden Besucher, die den Weg in die Reisengasse 22 finden!

Unser Dank gilt wieder einmal unserem Corona-Konzept-Team für die tolle Arbeit. Danke Nikolas, Marcel, Andy und Cordula!

Die Vorstandschaft der TTSF-Hohberg.de

Hygienekonzept
Hallenplan

TTC Bietigheim-Bissingen vs. TTSF

Bietigheim-Bissingen zu stark für die TTSF Hohberg
TTSFler schlagen sich wacker / Gute Doppelperformance zu Beginn
Nach rund zweieinhalb Stunden Spielzeit verloren die TTSF Hohberg mit 3:7 ein umkämpftes Spiel beim Aufstiegsaspiranten TTC Bietigheim-Bissingen. Die Leistung der Hohberger war keine schlechte an diesem Sonntag, jedoch sollte es gegen die favorisierten Württemberger trotzdem nicht reichen.

Ein sehr guten Start erwischten die Südbadener gleich zu Beginn in den Doppeln. Zeimys und Neumaier gewannen gegen Israeli/Yilmaz während auch Schaufler und Bußhradt gegen die deutlich höher eingestuften Valuch/Löffler mit 2:0 in Führung lagen. Jedoch drehten die beiden TTCler dann so richtig auf und entschieden die Partie noch für sich. In den Einzeln setzte Zeimys mit einem 3:0-Sieg gegen Israeli direkt ein Ausrufezeichen. Für Schaufler waren es sehr schwere Spiele an diesem Tag gegen zwei absolute Topspieler der Regionalliga. Gegen Valuch konnte er sich im ersten Satz noch Satzbälle erspielen, jedoch kippte das Spiel dann in die Richtung des Slowaken.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TOP 48 Rangliste U15 (Vorschau)

Atakâan Kökten startet bei DTTB Top 48-Rangliste
Chance auf TOP 24 Qualifikation

Am kommenden Wochenende (23./24.10.) steht für das TTSF-Nachwuchstalent Atakâan Kökten ein großes Turnier auf dem Programm. Über zwei Tage messen sich beim bundesweiten Top 48-Ranglistenturnier in Straubing (Bayern) die 48 besten Jungen und Mädchen der Altersklasse U15 in Deutschland. Angereist wird schon am Freitag vorher, da es am Samstagmorgen dann auch schon direkt mit der Gruppenphase losgeht. Zunächst wird in 6er-Gruppen jeder gegen jeden ausgespielt. Anschließend folgt eine Zwischenrunde an deren Ende dann schließlich die finalen Plätze ausgespielt werden. Die ca. 24 besten Spieler qualifizieren sich für die nächste Runde zum Top 24-Turnier. Man darf gespannt sein auf das Abschneiden des jungen TTSF-Akteurs. Zuhause in Hohberg werden auf jeden Fall alle Daumen gedrückt.

Hier geht's zur Teilnehmerliste...

Hier geht's zur Gruppenauslosung und -spielplan...

Interview mit Julian Bollinger

"Ich möchte im Verein etwas bewirken"
Julian engagiert sich auch als Trainer und blickt mit uns über den Tellerrand
TTSF:     Hallo Julian, du spielst mittlerweile fünf Jahre bei den TTSF Hohberg Tischtennis. Deine erste Mannschaftssaison müsste 2017/2018 in der Schüler U15 Kreisklasse B2 gewesen sein. Wie bist du zu den TTSF Hohberg gekommen?
Julian:   Das war ein ungewöhnlicher Umweg… Mit Tischtennis habe ich bei der DJK Offenburg begonnen, allerdings nur für ein paar Monate. Währenddessen ging mein kleiner Bruder in das Kinderturnen welches parallel zu dem Jugendtraining stattfand. Meine Mama war es letztendlich die mich auf das Training des TTSF Hohberg ansprach. Zuerst wollte ich diesen Wechsel nicht „wagen", ließ mich aber überreden und machte ein Probetraining. Sofort nahm mich Adelbert unter seine Fittiche, auch Andi hat mich in meinem ersten Training direkt gefördert. Dies war für mich extrem ausschlaggebend. Auch die familiäre Atmosphäre und der Austausch zwischen den verschiedenen Altersklassen sprachen mich an.

TTSF:     Mittlerweile spielst du in der ersten U18 Jungenmannschaft. Die neue Saison 2021/22 wird für die Jugend eine ganz besondere sein. Seit langen wird man wieder in der höchsten Liga im Jugendbereich antreten, in der Verbandsoberliga. Was sind deine Gründe für die Entscheidung in der Verbandsoberliga zu spielen?
Julian:   Der für mich wichtigste Grund war die Herausforderung! Anders als in meinen letzten Saisons sind wir nicht Titelfavoriten, sondern Außenseiter. Diese neue Rolle macht es für mich so interessant. Es wird ein komplett anderes Spielniveau.

Weiterlesen ...

TTV Ettlingen vs. TTSF

TTSF Hohberg gelingt erster Saisonsieg
8:2-Auswärtssieg beim TTV Ettlingen / Holpriger Start in den Doppeln
Am vergangenen Wochenende sicherte sich die Hohberger Regionalligamannschaft die ersten Punkte für den Klassenerhalt gegen den TTV Grün-Weiß Ettlingen. Am Ende sprang ein souveräner 8:2-Erfolg heraus.
Die Eingangsdoppel im 4er-Bundesspielsystem haben seit dieser Saison deutlich an Bedeutung dazugewonnen. Da der Siegpunkt nun schon bei sechs Punkten erreicht ist, können die Doppel schon ein Drittel der Punkte ausmachen. Dieser Druck war der Gastmannschaft zu Beginn der Doppelpartien anzumerken. Zeimys und Neumaier lagen schon aussichtslos mit 0:2 in Rückstand. Ebenso legten Schaufler und Bußhardt einen unsicheren Start hin. Doch beide Doppelpaarungen kämpften sich nach 0:2-Satzrückstand zurück in die Partien. In den Entscheidungssätzen siegten am Ende Zeimys/Neumaier gegen Weiskopf/Frey während Schaufler/Bußhardt dem Ettlinger Duo Füllner/Schreck doch noch gratulieren mussten.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TG Wallertheim

TTSF Hohberg starten mit Niederlage in die neue Saison
1:9-Niederlage gegen die TG Wallertheim / Viele knappe Spiele zugunsten der Gäste

Endlich war es wieder soweit und die TTSF konnten letzten Samstag nach langer Pause die TG Wallertheim zum ersten Heimspiel der neuen Saison in der Reisengasse begrüßen. Die junge Truppe um Spitzenspieler Kestutis Zeimys wollte selbstbewusst in die neue Saison starten und versuchte das Spiel gegen die Pfälzer so lange wie möglich offen zu halten, was letztendlich aber schon früh in der Partie schief ging.

Am Ende standen die TTSF mit leeren Händen da, denn die Spielstandsanzeige zeigte einen verdienten 9:1-Auswärtssieg der Gäste an, der angesichts des Spielverlaufs jedoch auch etwas knapper hätte ausfallen können. Allerdings fanden die Hohberger nicht zur ihrer gewohnten Heimstärke und gerieten früh ins Hintertreffen. Allen voran merkte man dies dem litauischen Spitzenspieler Zeimys an, der sowohl im Doppel mit Neumaier gegen Chamorro/Elmahdy mit 2:3 als auch im Einzel gegen selbige ohne Erfolg blieb.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zur aktuellen Tabelle...

Weiterlesen ...

Saisonheft 2021/2022

Das neue Saisonheft ist da
In Printversion und als Onlinemagazin / mit allen Infos zur neuen Saison

Die Tischtennissportfreunden freuen sich auf die neue Saison 2021/2022. Als Ausdruck dieser Vorfreude erscheint nun zum inzwischen fünften Mal das Saisonheft für die kommende Spielzeit mit allen Informationen rund um die neue Saison. Es wird bei allen Heimspielen ausgelegt und steht natürlich auch als Onlineversion auf der Homepage bereit. Neben Aufstellungen, Terminen und Portraits wird das durchweg farbige DIN A 4 Heft ergänzt durch alle möglichen Informationen und Geschichten rund um unseren Verein.
Vorstand Rainer Rudolf und sein stellvertreter, Thomas Huck, wollen es nicht versäumen allen Beteiligten für die Arbeit an diesem Werk zu danken. Insbesondere gilt der Dank der Vorstandschaft Jugendwart Andreas Bußhardt (Konzept & Redaktion) und seiner Schwester Christine, die für das professionelle Layout gesorgt hat.
Der Dank gebührt auch den vielen weiteren Helfern für das Schreiben der Berichte, das Korrekturlesen und vieles mehr

Natürlich wollen wir es nicht versäumen unseren Sponsoren, Partnern und Unterstützern zu danken, ohne die das Heft nicht zustande gekommen wäre.

Es bleibt dabei: "Wir lieben Tischtennis!"

Haben Sie Fragen, Anregungen oder sonstige Hinweise, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

TTC Singen vs. TTSF II

9:5-Erfolg für die TTSF Hohberg II bei dem TTC Singen
TTSF-Reserve gewinnt im (vermeindlichen) Spitzenspiel / "Oben" 4:0
Das war eine gute Leistung: Nach rund 3 Stunden stand der 9:5-Auswärtserfolg der TTSF Hohberg II im Spiel der Herren Verbandsliga Südwest beim TTC Singen endgültig fest. Die Gäste profitierten in ihrem 2. Saisonspiel am Samstagabend unter anderem davon, dass der TTC Singen mit 2 Ersatzspielern antrat. Eine sichere Bank war an diesem Tag insbesondere das obere Paarkreuz des Auswärtsteams, welches alle Einzel erfolgreich gestaltete und damit zum Erfolgsgaranten wurde. Zunächst standen die Doppel auf dem Programm. 2:3 hieß es am Schluss, als Goldberg/Schädler und Degen/Feißt sich am Tisch gegenüber standen. Zu wenig spielerische Mittel hatten Vasdaris/Dannegger letztlich im Repertoire, um Li / Stoll ernsthaft zu gefährden, somit stand es am Ende 9:11, 2:11, 4:11. Ungefährdet war wiederum der Erfolg in drei Sätzen von Rivizzigno / Harder gegen Spitz / Löffler. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 1:2.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...