www.ttsf-hohberg.de

ASV Grünwettersbach vs. TTSF

Geschrieben von Marcel Neumaier (Bild: Thomas Huck)
Zugriffe: 1538

TTSF Hohberg ziehen ins Entscheidungsspiel für die 3. Bundesliga Süd ein
5:5-Unentschieden beim ASV Grünwettersbach 2/ Platz zwei nicht mehr zu nehmen
Zwar konnte die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg am vergangenen Samstag keinen Sieg einfahren, dennoch zeigte man sich nach dem 5:5-Unentschieden bei der Bundesligareserve des ASV Grünwettersbach hochzufrieden. Mit nun fünf Punkten Vorsprung bei zwei noch verbleibenden Spielen können die TTSFler von ihren Verfolgern Wallertheim sowie Grünwettersbach 2 nicht mehr eingeholt werden. Somit werden die Ortenauer an einem Entscheidungsspiel um den letzten freien Platz in der 3. Bundesliga Süd teilnehmen.

Der Beginn der Partie verlief aus Hohberger Sicht sehr erfolgversprechend. Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Sven Happek und der erforderlichen Doppelumstellung konnten Zeimys/Neumaier als auch Schaufler/Bußhardt ihre Partien gewinnen. Durch einen Sieg von Zeimys gegen den Briten Louis Price konnte man sogar bereits mit 3:0 in Führung gehen. Doch die junge ASV-Truppe kämpfte sich zurück in die Partie. Der spanische Spitzenspieler Alvaro Gainza präsentierte sich in starker Form und siegte sowohl gegen Neumaier als auch gegen Zeimys jeweils in drei Sätzen. Für Zeimys war dies in der Rückrunde erst die zweite Einzelniederlage. Im hinteren Paarkreuz lieferten sich Andreas Bußhardt und der Slowene Aljaz Godec ein intensives Duell, das über die volle Distanz ging und mit dem glücklicheren Ausgang für den TTSF-Akteur endete. Der Tag von Schaufler verlief anschließend nicht so, wie er es sich vorgenommen hatte. Sowohl gegen den starken Schweizer Youngster Timothy Falconnier als auch gegen Godec blieb er ohne Satzgewinn. In der Zwischenzeit konnte Neumaier gegen Price siegen, sodass die Hohberger vor dem letzten Einzel mit 5:4 in Front lagen. Allerdings zeigte sich Falconnier unbeeindruckt vom Noppenstörspiel von Bußhardt, was in der Endabrechnung ein insgesamt in Ordnung gehendes 5:5-Remis bedeutete.

Somit werden die TTSF-Akteure auch nach dem letzten Spieltag sicher auf Platz zwei stehen, unabhängig davon, wie die letzten beiden Partien enden bzw. was die Konkurrenz noch macht. Das bedeutet, dass man nun an einem Entscheidungsspiel teilnehmen darf, dessen Sieger in die 3. Bundesliga Süd aufsteigt. Der Gegner steht hier nun auch fest. Man wird es mit der zweiten Mannschaft des TTC SR Hohenstein-Ernstthal (Landkreis Zwickau) zu tun bekommen, die sich den zweiten Platz in der Regionalliga Süd gesichert hat. Das Los wird über den Austragungsort der Partie entscheiden. Sobald diese Info und auch der genaue Termin feststehen, wird dies mitgeteilt. Bis dahin werden sich die TTSF Hohberg gut vorbereiten, um zum einen die letzten beiden Spiele zuhause gegen Limbach (22.04., 18:00 Uhr) und auswärts bei den TTF Frankenthal (23.04., 11:00 Uhr) erfolgreich zu gestalten und natürlich zum anderen, um im Entscheidungsspiel in Topform zu sein.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zur aktuellen Tabelle...

Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...