www.ttsf-hohberg.de

Ferienfreizeit (2022)

Ferienfreizeit mit Bernd Palmer
fast 30 Kinder lernen das schnelle Spiel mit dem kleinen Ball kennen / Nachwuchstalente unterstützen
Nach 2 Jahren Lockdown führte Bernd Palmer(langjähriger Jugendtrainer der TTSF Hohberg) zu Beginn der Sommerferien 28 Jungen und 2 Mädchen  in das schnellste Rückschlagspiel der Welt,den Tischtennisspiel ein. Zu Beginn gab es ein "Feedback" der Teilnehmenden Jugendlichen. Ein Kind hatte an diesem Freitag Geburtstag. Jugendtrainer Bernd gratulierte Ben zum 10.Geburtstag. Der wiederum freute sich über die mitgebrachten Gummibärchen. Nach dem erzählen von Kuriositäten rund um den Tischtennissport (2 Stunden längster Ballwechsel, 7 Stunden längstes Spiel) ging es endlich an die Tische. Zum Schluß wurde noch das "Kaiserspiel"durchgeführt ,welches von Eliah gewonnen wurde. Unser Jugendtrainer bedankte sich bei den "Kids" für ihre tadellose Disziplin und ihren enormen Sportgeist. Nach dem er sich noch bei den Mitbetreuern Joachim Stoll, Eliah Baumann, Julian Bollinger und Lena Fritz für ihre Unterstützung bedankte, entliess er die Jugendlichen in 6 Wochen Sommerferien. 

 

Hier geht's zu den Bildern der Ferienfreizeit...

TTSF Sommerfest 2022

Die TTSF feiern den Sommer
Premiere des "Spaß-Turniers" / Hitradio OHR überreicht Prämie / Marco & Marcel als Orga-Team
Nachdem in den letzten Jahren Corona die TTSF ausgebremst hatte, nutzte man die Chance den ganzen Verein zu einer Wiederauflage des TTSF-Sommerfestes zusammenzubringen. Bei herrlichem Sonnenschein hatten die TTSF einiges auf dem Programm stehen. Als Tischtennisverein konnte natürlich der beste Sport der Welt nicht ganz ausgelassen werden.

Unter Leitung von Marcel Neumaier wurde ein “Speckbrettli”-Turnier veranstaltet. Das besondere bei diesem Turnier war, dass jeder Spieler mit dem gleichen Schläger spielen mussten, mit Belägen, welchen kaum Effet zuließen, sodass wenigstens in Bezug auf das Material Chancengleichheit geboten war. Dabei entstanden skurrile und zum Vergleich der eigentliche Spielweise der Spieler ungewöhnliche Ballwechsel. Trotz dieser Schwierigkeiten, konnten doch meistens die Favoriten die Oberhand in den Duellen behalten.

Den Titel konnte sich Spitzenspieler Kestutis Zeimys ungefährdet sichern, welcher mit beeindruckendem Ballgefühl agierte. Den zweiten Platz holte sich Andreas Bußhardt vor Marco Spitz. Als Preis erhielten die Spieler auf dem Podest TT-Xpert Gutscheine, wobei sich der Sieger der Trostrunde, Thomas Huck, ein Fässchen Bier mit nach Hause nehmen konnte [dieses wurd von ihm gleich wieder "zurückgespendet" (A.d.R.)].

Das Turnier wurde kurzzeitig unterbrochen, doch nicht wegen den Temperaturen oder gar einer Verletzung. Nein weit gefehlt. Hitradio OHR hat uns besucht. 

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung... 

Weiterlesen ...

BZ Interview mit Tom Schaufler

"Ich bin immer noch sehr leicht und schnell"
In einem großen BZ-Interview wird erklärt wie Tom Schaufler von den TTSF Hohberg an seiner sportlichen und beruflichen Zukunft arbeitet - und was der 19-Jährige an Timo Boll bewundert.
Tom Schaufler hat einige wichtige Schritte gemacht in seinem Leben. Im vergangenen Jahr feierte er seinen 18. Geburtstag – etwas, was ihm wirklich wichtig war: "Endlich bin ich volljährig." Gerade erst hat er seine letzte Abiturprüfung erfolgreich bestanden. "Ich habe es geschafft", schrieb er am Sonntag der Badischen Zeitung.
Nun ist sein Weg frei in eine Zukunft, die ihn sowohl sportlich als auch beruflich weiterbringen soll. Im Sport hat der Linkshänder der Tischtennisfreunde Hohberg im Jahr 2019 für einige Aufmerksamkeit gesorgt. Er gewann das entscheidende U-18-Turnier in Stuttgart und galt fortan als bester Nachwuchsspieler Baden-Württembergs.

Hier geht's zum vollständigen Originalinterview der BZ...

Das Interview führte Andreas Strepenick
Bild: Pressebüro Schaller

Mitgliederversammlung 2022

Corona (bisher) relativ gut überstanden
Verein mit sportlich hervorragendem Abschneiden / Zwei Vorstandsmitglieder verlassen den Vorstand
Am 23.06.2022 fand die Mitgliederversammlung der TTSF Hohberg statt. Nachdem coronabedingt zwei Mal in die Mehrzweckhalle Hofweier ausgewichen werden musste, konnte man die Versammlung nun wieder im Schützenhaus in Niederschopfheim veranstalten. Insgesamt 33 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil.

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorstand Rainer Rudolf gedachten die anwesenden Mitglieder dem im letzten Jahr verstorbenen Mitglied Kathrin Reith. Im Anschluss blickte er auf die vergangene Spielzeit zurück und berichtete, dass die Saison auf Verbands- und Bezirksebene coronabedingt verkürzt wurde. Nur die erste Mannschaft spielte gemäß den DTTB-Regeln die gesamte Saison sowie mit Ausnahme auch die Schülermannschaft aufgrund weniger Teams in deren Staffel. Des Weiteren wurde bei der letzten Mitgliederversammlung Günter Armbruster zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Erfreulich zeigte sich Rudolf auch darüber, dass endlich wieder nahezu alle Veranstaltungen stattfinden konnten, nachdem 2020 und Anfang 2021 durch die Lockdowns das Vereinsleben ausgebremst wurde. Neben den Vereinsmeisterschaften 2022 wurden auch die letztjährigen nachgeholt und auch die Weihnachtsfeier, Lehrgänge und weitere Veranstaltungen konnten wieder durchgeführt werden. Außerdem konnte Neumitglied Torben Paulus 1800€ für den Verein bei einem Gewinnspiel bei Hitradio Ohr gewinnen. Aktuell wird das Training durch eine ukrainische Spielerin bereichert, die allerdings kriegsbedingt ihre Heimat verlassen musste. Zum Schluss dankte Rudolf allen Mitgliedern für deren Engagement und Mithilfe im Verein.

Hier geht's zu den Bildern der Mitgliederversammlung...

Weiterlesen ...

Peter's EM-Blog: Senioren EM 2022 in Rimini (Italien)

Hohberger Delegation freut sich auf die Senioreneuropameisterschaften
Peter Wode berichtet von der EM / Petra & Karin erstmals gemeinsam im Doppel am Start
Nach zwei Jahren (Corona-) Pause finden in diesem Jahr wieder internationale Seniorenmeisterschaften statt. Wie immer werden auch wieder Spielerinnen und Spieler der TTSF-Hohberg am Start sein (das Bild stammt von der letzten EM 2019 in Budapest).
In diesem Jahr geht es vom 25. Juni bis zum 2. Juli zu den Europameisterschaften nach Rimini (Italien). Bei dem Turnier handelt es sich um die größte Tischtennisveranstaltung des Kontinents mit bis zu 3600 gemeldeten Spielerinnen und Spielern aus 56 Ländern (Meldeschluss ist übrigens am 15. Mai).
Unser Sportkamerad Peter Wode (Steglitzer Tischtennis Klub Berlin), der auch wieder Teil unserer zehnköpfigen Reisegruppe ist, berichtet seit jeher von den Seniorenmeisterschaften auf seiner Website. Wir veröffentlichen an dieser Stelle seinen Blog und danke ihm für seine interessanten Eindrücke und Kommentare, die einen etwas anderen Blick auf dieses riesige Tischtennisevent ermöglichen. 

Hier geht's zum Blog von Peter Wode...
Hier geht's zur offiziellen Seite der Senioreneuropameisterschaften...

Weiterlesen ...

Sommer-Team-Cup 2022

Erfolgreicher Start in den Sommer-Team-Cup des Hohberger Nachwuchs
Seit 2021 wird unter Federführung des DTTB der bundesweite Wettbewerb Sommer-Team-Cup ausgespielt. Damit soll den Spielern, die in der Coronazeit durch den Ausfall von Ligaspielen, Meisterschaften und Ranglistenturnieren kaum Spielpraxis hatten, die Gelegenheit gegeben werden, außerhalb des regulären Spielbetriebs weiter Wettkampfpraxis zu sammeln. Deutschlandweit werden in regionalen Turnieren in verschiedenen Leistungsklassen die Teilnehmer für das Finalturnier in Saarbrücken ermittelt.

Für den Sommer-Team-Cup 2022 haben sich für die Farben der TTSF Hohberg unsere jungen Talente Lena Fritz, Sabrina Himmelsbach, Elijah Baumann und Julian Bollinger unter dem Teamnamen "Hohberger Jungspunde" für den C-Wettbewerb angemeldet. Als Ziel haben sie das Erreichen der Endrunde in Saarbrücken ausgegeben.

Am vergangenen Samstag fand nun bei hochsommerlichen Temperaturen der erste Spieltag mit Beteiligung unseres Teams in der Sporthalle Hofweier statt. Unsere Jungspunde trafen dabei auf die Teams "Dritter und letzter Aufruf" (TTV Ettlingen), "D´Kindringer" (TTC Köndringen) und "Kantenball" (TTC Haslach). Gegen die beiden erstgenannten Mannschaften behielten sie jeweils mit 7:0 die Oberhand. Lediglich gegen "Kantenball" gab man eine Begegnung ab, holte mit 6:1 jedoch souverän den dritten Erfolg. Somit haben unsere Jungspunde den ersten Schritt in Richtung Endrunde in Saarbrücken gemacht. In den nächsten Wochen stehen noch drei weitere Begegnungen auf dem Programm, in denen unsere Talente die Qualifikation für Saarbrücken perfekt machen können.

SH Turnierserie 2022

Hohberg glänzt bei 1. S(ven)H(appek) Turnier
Turniersiege für Lars und Kesha / Marco 2. bei Herren A
Zwischen den Saisons heißt es für viele Spielerinnen und Spieler ihre Fähigkeiten und Wettkampferfahrungen durch Turniere aufzubessern. Das ist gerade nach einer Runde, die für viele nur zur Hälfte ausgespielt wurde wichtig um zum Start der Saison 2022/2023 den Anschluss nicht zu Beginn zu verlieren beziehungsweise sich von Anfang an einen Vorteil zu sichern. Dabei gibt es für alle Tischtennisbegeisterten eine Auswahl von bereits etablierten Turnieren. Jetzt neu hinzu kommt jedoch die groß angelegte Turnierserie von Sven Happek, die SH Turnierreihe.

Bekannter Maßen lieben wir von den TTSF Tischtennis. Deshalb ist es nicht überraschend, dass sich zahlreiche Hohberger bei seinem Turnier angemeldet hatten. Umso schöner ist es, dass der vergangene Sonntag, an dem das Turnier stattfand, einer hohberger Erfolgsgeschichte gleicht.
Um Tischtennis zu spielen, brauchen der Großteil der Spielerinnen und Spieler eine Halle. Diese stand für das besagte Turnier in Böbligen zur Verfügung. An 17 Tischen und auf professionellem rotem Boden konnten sich alle vorstellbaren Leistungsklassen messen. In den drei obersten waren insgesamt 5 (+ 0,5) Hohberg (+innen) vertreten.

Die Speerspitze, in der S Konkurrenz für Spieler mit mindestens 1850 TTR Punkten, bildeten dabei Marco Spitz, Marcel Neumaier und Kestutis Zeimys. Von diesen drei hatte Marco zwar den kürzesten Aufenthalt in der Konkurrenz aber dennoch sicherlich keinen unerfolgreichen. Der Kapitän unserer 2. Mannschaft gewann gegen den Stuttgarter Durchstarter Jonathan Fuchs der sich mit seinen über 2000 Punkte in dieser Konkurrenz nicht zu verstecken brauchte. Seine restlichen Spiele überlies er nach guten Kämpfen seinen Gegnern.

Weiterlesen ...

Regionsrangliste U19 (Ergebnisse)

Hohberger Nachwuchs mit sehr guten Ergebnissen
Lena und Sabrina im vorderen Bereich bei den Mädchen / Julian Bollinger erkämpft sich einen starken 9. Platz bei den Jungen
Am vergangenen Samstag fand in Löffingen das Ranglistenturnier des Region 5 (ehemals Südbadische Endrangliste) der Jugend U19 statt. Jeweils 16 Teilnehmer kämpften um die Medaillenplätze bei den Jungen und Mädchen. Für die TTSF Hohberg waren mit Lena Fritz, Sabrina Himmelsbach und Julian Bollinger drei Nachwuchstalente am Start.

Das Turnier startete mit 8er-Gruppen, in denen zunächst jeder gegen jeden spielte. Julian erwischte einen guten Start, jedoch kassierte er anschließend vier Niederlagen in Folge. Davon ließ er sich aber nicht unterkriegen und konnte seine letzten beiden Gruppenspiele dann noch erfolgreich gestalten. Mit einer Bilanz von 3:4 reichte es zwar nicht unter die ersten vier in der Gruppe und damit für die Ausspielung der Plätze 1 bis 8, jedoch konnte er seine vier weiteren Spiele gegen die Fünft- bis Achtplatzierten der anderen 8er-Gruppe allesamt gewinnen und schloss somit das Turnier auf einem sehr guten neunten Platz ab. Bemerkenswert ist insbesondere, dass er nach seinem Start mit 1:4-Siegen alle restlichen sechs Partien gewinnen konnte.

Hier geht's zu den Ergebnissen bei den Mädchen...
HIer geht's zu den Ergebnissen bei den Jungen...

Weiterlesen ...

FT Freiburg vs. TTSF

TTSF Hohberg entscheiden südbadisches Duell für sich
7:3-Auswärtssieg besiegelt Abstieg der Breisgauer / TTSF schließen die Saison auf einem sensationellen dritten Platz ab
Am vergangenen Samstag stand in der Regionalliga Südwest der letzte Spieltag der Saison 2021/22 auf dem Programm. Auch die TTSF Hohberg waren noch einmal gefordert und reisten in den Breisgau, wo bei der FT V. 1844 Freiburg das südbadische Duell anstand. Die Ortenauer krönten mit einem 7:3-Auswärtssieg eine herausragende Saison und erzielen somit das beste Abschneiden, das eine TTSF-Mannschaft je erreicht hat.

Die Ausgangslage vor der Partie war insbesondere für die Freiburger klar. Während Hohberg im gesicherten vorderen Mittelfeld lag und sich ein Fernduell um Platz drei mit der Zweitvertretung aus Mainz lieferte, mussten die Freiburger gewinnen, um überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt oder zumindest auf die Relegation zu haben. Der Druck lag somit auf Seiten des Heimteams, die aber eine beachtliche und lautstarke Unterstützung von rund 80 Zuschauern erfuhren, wobei sich darunter auch acht mitgereiste Fans der TTSF befanden.

Hier geht' zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF Hohberg vs. TSV Kuppingen

Tom macht das Spiel seines Lebens!
4:6-Niederlage gegen Vizemeister Kuppingen / deutliche Steigerung im Vergleich zum Hinspiel
Am vergangenen Samstag gastierte mit dem TSV Kuppingen der Vizemeister der Regionalliga Südwest in der Reisengasse. Der erwartbar schweren Aufgabe waren die Ortenauer aber gewachsen und verpassten nur knapp einen Punktgewinn nachdem sich die Württemberger in vielen knappen und umkämpften Matches am Ende mit 4:6 durchsetzten.

Dabei sah alles zu Beginn eher nach einem erneuten Debakel aus. Im Hinspiel konnte man bei der 0:10-Niederlage nicht mal den Ehrenpunkt verbuchen und auch dieses Mal erwischten die Hohberger einen katastrophalen Start. Die Gäste, die mit ihrer Doppelumstellung die Gastgeber durchaus überraschten, ließen gegen Zeimys/Bußhardt und Schaufler/Neumaier keinen Satzgewinn zu. Wer glaubte, das Spiel würde den TTSFlern nun völlig aus der Hand gleiten, der hatte sich geirrt.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Meisterschaft Damen I (Landesliga)

Damen I beenden die Saison mit 18:0 Punkten auf Platz 1 der Landesliga und als Bezirkspokalsieger
Lena Fritz stärkste Spielerin der Liga / Neuzugang Sabrina Himmelsbach "schlägt" voll ein
Nach dem letzten Spiel der verkürzten Saison am 02.04.2022 bei den TTF Rastatt II können die Damen I auf eine makellose Bilanz von 18:0 Punkten (72:19 Spiele) blicken. Kein Gegner kam auf mehr als 4 Spielgewinne. Drei Spiele gingen 8:0 aus. Es gibt mehrere Gründe für den Erfolg und die ungefährdete Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga.

  1. Eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle Spielerinnen haben eine ausgeglichene bzw. sehr positive Bilanz, wobei die Leistung von Lena Fritz hervorzuheben ist. An Position eins  verlor sie kein einziges Spiel und gewann alle 19 Begegnungen meistens souverän. Auch die Gesamt-Doppelbilanz von 15:3 kann sich sehen lassen.

  2. Zuverlässigkeit und teilweise überdurchschnittliches Engagement aller Spielerinnen. Man konnte sich absolut auf jeden 100% verlassen. Wer eingeplant und nicht grad krank war, hat auch gespielt. Valeria hat manchmal bis mittags gearbeitet und war trotzdem pünktlich  und motiviert um 13 oder 14 Uhr in der Halle. Jessica nahm 200 km-Fahrten auf sich und hat fast jedes Spiel gemacht.

Hier geht's zur Abschlusstabelle...
Hier geht's zu den Ergebnissen und Bilanzen...

Weiterlesen ...

TTG Kleinsteinbach Singen vs. TTSF

TTSF Hohberg unterliegen Kleinsteinbach/Singen
Hohberger Siegesserie reißt / Bußhardt an allen drei Punkten beteiligt
Ohne den Hohberger Spitzenspieler Zeimys, der auf Zypern mit der litauischen Nationalmannschaft bei der Qualifikation für die Team-EM teilnahm, reichte es für die TTSF am Samstag gegen die abstiegsgefährdete TTG Kleinsteinbach/Singen letztendlich nicht zu einem Punktgewinn, denn man unterlag am Ende mit 3:7.

Marco Spitz, der sich durch starke und konsequente Trainingsleistungen in den vergangenen Monaten in Form gebracht hatte, sprang für Kestutis Zeimys ein. Dementsprechend konnte man mit diesem Überraschungseffekt sogar einen Sieg einfahren, denn Bußhardt und Spitz siegten gegen Abuhamda und Nguyen. Auch das Doppel Schaufler/Neumaier konnte gegen das Spitzendoppel Andersen/Vilardell lange dagegenhalten und unterlag erst im Entscheidungssatz.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF IV vs. TTV Schmieheim II

Herren 4 erringt Meisterschaft in der Kreisliga A
Insgesamt kamen 14 Spieler und Spielerinnen zum Einsatz
Mit einem 9:0-Erfolg im vorletzten Saisonspiel gegen den Tabellenletzten TTV Schmieheim II holte sich die 4. Herrenmachft mit nunmehr 14:2 Punkten den Titel in der Kreisklasse 4 2 und schlägt in der kommenden Runde in der Bezirksklasse auf. Für die Hohberger ist dies die 4. Meisterschaft in dieser überaus erfolgreichen Saison.
Dabei verlor die vierte Mannschaft in dieser Saison, in der aus Corona-Gründen nur die Hinserie gespielt wurde, bisher kein einziges Spiel. Nur gegen TTF Kappel II und TTC Nonnenweier trennte man sich unentschieden.
Das letzte noch ausstehende Spiel gegen die TTF Schwanau/Meißenheim II hat zwar nur noch statistischen Wert. Allerdings will sich das Team um Kapitän Thomas Vergin natürlich auch hier keine Blöße geben.

Bisher zum Einsatz kamen in dem Meisterschaftsteam die folgenden Spieler und Spielerinnen:
Leon Huck, Nikolas Detzer, Benedikt Hezel, Adelbert Bußhardt, Thomas Vergin, Sebastian Kadelbach, Günter Arnbruster, Oliver Bächle, Oliver Bauert, Hans Bayer, Christian Bayer, Lena Fritz, Valeria Laitenberger und Julian Bollinger.

Ein schönes Beispiel für die im Verein gelebte Kultur sich gegenseitig auszuhelfen über alle Mannschaften hinweg. Die Durchlässigkeit zwischen den Teams, auch zwischen den Damen- und Herrenteams ist einer der Erfolgsfaktoren bei den Tischtennissportfreunden.

Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg!

TTSF IV vs. TTC Ringsheim II

Unentschieden zum Saisonabschluss
Fünfte Mannschaft hatte schon vorher die Meisterschaft sicher
Im letzten Saisonspiel traf die fünfte Herrenmannschaft als feststehender Meister der Kreisklasse A2 im Spitzenspiel auf den Tabellenzweiten TTC Ringsheim II. Es entwickelte sich eine ausgegliche und spannende Partie. Am Schluss teilte man sich beim 7:7 leistungsgerecht die Punkte. Alle Spieler waren an dem Punktgewinn beteiligt.

Besondere Erwähnung sollte unser Neuzugang Sabrina Himmelsbach finden, da es ihr erster Einsatz in einer TTSF-Herrenmannschaft war. Und das mit Erfolg: gleich zwei Punkte konnte sie zum Punktgewinn beitragen. Ein toller Einstand.

J. Schäfer/S. Ehret (1), Sabrina Himmelsbach (2), Elijah Baumann (2), Julian Schäfer (1), Steffen Ehret (1)
Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht es zu den Bildern des Spiels...

Litauische Einzelmeisterschaften (Ergebnisse)

Kestutis Zeimys zwei Mal auf dem Treppchen
Am vergangenen Wochenende war Kesha bei den Litauischen Landesmeisterschaften am Start. Er trat dabei in allen drei Wettbewerben als Titelverteidiger an. Im Herreneinzel gelangen ihm drei sichere Erfolge und der Einzug ins Halbfinale. Hier zog er jedoch gegen Abwehrspieler Tomas Mikutis vom Drittligisten TTC Lampertheim in vier Sätzen den Kürzeren und belegte Platz drei.

Auch im Herrendoppel gelang der Einzug ins Halbfinale, das jedoch nicht erfolgreich gestaltet werden konnte. Im Mixed gelang Kesha der Einzug ins Viertelfinale. Mit zwei dritten Plätzen hat Kesha wiederum eine erfolgreiche Meisterschaft absolviert.

Aufgrund der sehr guten Leistungen wurde Kesha abermals für die Qualifikationsturniere der Litauischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaften qualifiziert. Diese finden in Zypern statt.

Der gesamte Verein gratuliert zu diesem tollen sportlichen Erfolg!

Jungen U11 Rangliste (Ergebnisse)

6. Platz für Delin Li bei der Jungen U 11 Regionsrangliste
Unser jüngstes Talent Delin Li war am vergangenen Sonntag bei seiner ersten überbezirklichen Rangliste in Reute am Start. Delin ist seit dem letzten Jahr bei uns und ist Sohn unseres Spitzenspielers der 2. Mannschaft, Shidong Li. Dabei schlug sich der achtjährige ausgezeichnet. Nach tollen Leistungen gelangen ihm bei der U 11 Rangliste sechs Erfolge bei fünf Niederlagen. Am Schluss belegte er einen hervorragenden sechsten Platz.

Wir gratulieren Delin zu diesem schönen Erfolg!

Bezirkspokal 2022 (Ergebnisse)

Damen 1 Bezirkspokalsieger!
Herren 2 scheitert denkbar knapp an Willstätt / Damen 2 kampflos weiter
Am vergangenen Sonntag fand in der Sporthalle Hofweier die Bezirkspokalendrunde des Bezirks Ortenau statt. Beide Damenteams sowie die Herren 2 hatten sich für die Finalspiele qualifiziert.

Die Damen 1 trafen im Damen-A-Wettbewerb auf den Ligakonkurrenten DJK Oberharmersbach. Im ersten Einzeldurchgang setzten sich Lena Fritz und Sabrina Himmelsbach durch während sich Valeria Laitenberger ihrer Gegnerin geschlagen geben musste. Im Doppel holten Lena und Sabrina den dritten Mannschaftspunkt. Mit einem Viersatzsieg machte Lena dann den 4:1-Erfolg und den Gewinn des Bezirkspokals perfekt..

Die zweite Herrenmannschaft traf im Herren-A-Wettbewerb auf den Landesligameister TTC Willstätt. Marco Spitz hielt nach den Niederlagen von Leon Huck und Luca Holub mit seinem Sieg die Farben der TTSF im Spiel. Mit dem Doppelerfolg glichen Marco und Luca zum 2:2 aus. Nach einer weiteren Niederlage von Luca musste Marco seine Begegnung gegen Yannick Richter gewinnen, um die Siegchance zu wahren. Es entwickelte sich eine hochklassige Partie, die erst im Entscheidungssatz entschieden wurde. Hier setzte sich Yannik Richter nach wechselndem Spielverlauf knapp mit 15:13 durch und sicherte den Willstättern mit dem 4:2 den Pokalsieg.

Die Damen 2 kamen ohne Spiel im C-Wettbewerb zum Pokalerfolg, da die Gegnerinnen des TTC Eberweier II aufgrund mehrerer Coronaerkrankungen kein Team aufbieten konnten.

Ergebnisse Bezirksrangliste Jugend

Hohberger Nachwuchsspieler mit gutem Abschneiden bei der Bezirksrangliste
Julian Bollinger und Sabrina Himmelsbach siegen in den U19-Konkurrenzen / Viele gute Ergebnisse auch in den jüngeren Konkurrenzen
Am vergangenen Wochenende war der TTC Friesenheim Ausrichter der Jugendbezirksrangliste. Die Ortenauer Nachwuchsspieler hatten die Möglichkeit sich für die weiterführende Regionsrangliste zu qualifizieren. Auch die TTSF Hohberg waren an beiden Tagen mit einigen Teilnehmern am Start. Am Samstag sammelte Delin Li seine erste Turniererfahrung in der U11-Konkurrenz und schloss das Turnier auf einem sehr beachtlichen vierten Platz ab. Bei den Jungen U13 kämpften vier Jugendspieler der TTSF um Platzierungen, wobei Jonas Hilberer mit nur einer Niederlage auf dem zweiten Platz landete. Dahinter reihten sich seine Vereinskollegen Pius Jungmann, Max Rudolf und Luca Göppert auf den Plätzen drei bis fünf ein. Jonas und Pius konnten somit sich somit für die weiterführende Regionsrangliste qualifizieren während Max und Luca die ersten Ersatzspieler sind, falls noch Plätze frei werden sollten. In der Konkurrenz der Mädchen U19 war Winterneuzugang Sabrina Himmelsbach im Einsatz. In ihrer Gruppe mit vier Teilnehmerinnen wurde eine doppelte Runde gespielt, das heißt, dass alle Spielerinnen zwei Mal gegeneinander spielten. Mit lediglich einem einzigen verlorenen Satz wurde sie souveräne Erste und tütete die Teilnahme an der Regionsrangliste ein.

Nachdem der Samstag äußerst erfolgreich verlief begann auch der Sonntag vielversprechend. Elijah Baumann konnte sich eine Bilanz von 3:5 erspielen und belegte in der Endabrechnung einen guten sechsten Platz. Sein Teamkollege Julian Bollinger spielte sich in einen Rausch und konnte nicht mehr gestoppt werden. Nachdem er in sehr umkämpften Matches die favorisierten Joel Löffler und Marco D’Aquila (beide TTC Renchen) besiegen konnte, rettete er sich am Ende trotz einem Krampf im Oberschenkel ohne Niederlage ins Ziel zum Gesamtsieg und folglich auch zur Qualifikation für die Regionsrangliste. Alle Betreuer zeigten sich mit den Leistungen der Jungs und Mädels sehr zufrieden und mit dem Sieg von Julian fand das Wochenende einen sehr schönen Abschluss aus Hohberger Sicht.

+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

BINGO! TTSF gewinnt weitere 1000 Euro bei Radio Ohr!
Zusatzpott geknackt / der ganze Verein im Bingo-Fieber
Er hat es wieder getan! Torben Paulus hat nicht nur beim Gewinnspiel von Radio Ohr für ein Preisgeld von 800 Euro gesorgt. Nein! Unser Neuzugang sorgte auch dafür, dass die Tischtennissportfreunde bei dem Bonus-Bingo-Spiel des regionalen Radiosenders "Radio Ohr" weitere 1000 Euro einsacken konnten. Geschickt verteilte Torben die Bingoscheine virtuell, so dass der gesamte Verein an dem Spiel teilnehmen konnte. Keine Zahl ging dadurch verloren und schnell kam die freudige Nachricht: BINGO!

Torben Paulus heißer Kandidat für den Eddy des Jahres

Der WhatsApp Vereinschat lief also innerhalb weniger Tage erneut über. Die Gratulationen nahmen kein Ende. Wegen seines Organisationstalents wurde auch öffentlich diskutiert welchen Posten man Torben anbieten soll, um dieses Engagement für den Verein nutzbar zu machen. Beisitzer im Vorstand und Sonderbeauftragter für Gewinnspiele wurde zum Beispiel genannt. In jedem Fall ist Torben ein heißer Kandidat für den jährlich verliehenen Eddy des Jahres. Dieser Preis wird immer zu Ehren von Vereins-Mitbegründer Edmund Feißt für besondere Verdienste rund um den Club verliehen. Allerdings ist die Konkurrenz hierfür in diesem Jahr besonders groß. Man darf gespannt sein.

In jedem Fall ist Torben mit dieser tollen Aktion bereits jetzt in der Mitte des Vereins angekommen. Wir sagen. Danke!

Unser Dank geht auch an Radio Ohr und die Volksbanken der Region, die diese Aktion möglich gemacht haben.

TG Wallertheim vs. TTSF

TTSF Hohberg spielen ein weiteres Jahr in der Regionalliga
7:3-Auswärtssieg bei der TG Wallertheim / Klassenerhalt nun auch rechnerisch sicher
Die TTSF Hohberg können für eine weitere Saison in der Regionalliga Südwest planen. Durch den Sieg am vergangenen Samstag in Wallertheim sind die Ortenauer nun auch rechnerisch definitiv nicht mehr in Abstiegsgefahr, obwohl noch drei Spiele ausstehen. Aktuell rangieren die TTSF Hohberg sogar auf Rang drei.

Die Gäste starteten zunächst ziemlich holprig in die Partie und verursachten fast einen Fehlstart. Schaufler und Neumaier unterlagen in drei Sätzen gegen Elmahdy/Christmann während am Nebentisch Zeimys und Bußhardt gegen Flügel/Bauer alles andere als souverän agierten, aber am Ende knapp die Oberhand behielten. Der knappe Fünf-Satz-Sieg war von großer Bedeutung, denn Schaufler verlor anschließend gegen den Ägypter Elmahdy, sodass man hier auch schon höher als mit 1:2 in Rückstand hätte liegen können. Jedoch wendete sich dann das Blatt.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF II vs. TV St. Georgen

Festmahl zum Saisonabschluss: TTSF Hohberg 2 – TV St. Georgen 9:0
Achim Stoll blickt mit dem gebotenen Ernst auf eine ereignisreiche Saison zurück
Man nehme eine ordentliche Portion TT-Dinos, füge jugendliche Motivationspower hinzu, hebe eine feine Prise Regionalliga-Erfahrung unter und garniere das Ganze mit diversen Jokereinsätzen. So oder so ähnlich könnte das Kochrezept des Reserveteams der TTSF Hohberg für die Meisterschaft in der Verbandsliga lauten. Mit einem 9:0 Heimsieg im letzten Saisonspiel gegen TV St. Georgen konnte das Sahnehäubchen auf eine makellose Saison drapiert werden.

Das Festbankett war eigentlich schon vor diesem letzten Spiel angerichtet, da die zweite Mannschaft der TTSF die Meisterschaft eigentlich schon letzte Woche beim Auswärtssieg bei der DJK Offenburg klar machen konnte. Ein idealer Zeitpunkt also um das mehrgängige Tischtennis-Menü im Nachgang der Spielzeit zu bewerten.

Die Eingangsdoppel, die als Aperitif eines Spieles serviert werden, waren eine große Stärke der Mannschaft. Man ging meistens mit einer 2:1 Führung in die Einzelspiele, am Samstag konnten sogar alle drei Doppel gewonnen werden.

Hier geht's zu den Bildern des Tages...
Hier geht's zum Spielprotokoll... 

Weiterlesen ...

+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

TTSF gewinnt bei Radio Ohr 800 Euro!
Neumitglied Torben Paulus führt sich perfekt ein / der ganze Verein fiebert mit
Was für ein Einstand! Unser neues Vereinsmitglied Torben Paulus besorgte dem Verein mal eben 800 Euro für die Vereinskasse! Und das kam so: kurz entschlossen schlug Torben dem Vorstand vor bei der Aktion des Radiosenders Radio Ohr "Scheine für Vereine" mitzumachen. Natürlich waren alle einverstanden. Gesagt - getan. Dann musste nur noch gehofft werden vom Sender aufgerufen zu werden. Die Regeln besagen, dass der Verein danach drei Songs Zeit hat sich zurückzumelden. Allein damit könnten schon 400 Euro eingestrichen werden. Wird dann noch zusätzlich eine Quizfrage erraten (und wird man nicht vom Räuber abgefangen) kann der Betrag nochmals verdoppelt werden.

Beides gelang! Der ganze Verein fieberte nicht nur mit sondern half auch dabei mit, dem "Räuber" keine Chance zu lassen. Vorstandsmitglied Cordula Bußhardt unterbrach sogar ihre Heimfahrt von der Arbeit auf dem Fahrrad, um parat zu stehen irgendwie zu helfen. War aber nicht nötig: Torben meisterte auch die Quizfrage souverän und sackte glücklicherweise das gesamte Geld für den Verein ein. In der Zeit lief der Vereins-Chat heiß. Das Tagesthema war gesetzt.

Torben Paulus ist erst seit einem halben Jahr im Verein und ist bereits bestens integriert. Er ist nicht nur regelmäßig im Training, sondern ist auch begeisterter Fan bei Spielen der ersten Mannschaft. Vielen Dank, Torben, für diesen tollen Einsatz im Sinne unserer gemeinsamen Sache.

Unser Dank geht auch an Radio Ohr und die Volksbanken der Region, die diese Aktion möglich gemacht haben.

TTSF Damen I vs. TTC Steinach

Damen I auf Meisterschaftskurs
Sabrina Himmelsbach feiert ihren ersten Einsatz
Mit 8:4 setzte sich die Heimmannschaft der TTSF Hohberg in der Damen Landesliga Gr. 5 gegen den TTC Steinach durch. Das Spiel am Samstagnachmittag dauerte insgesamt 3 Stunden.  Die Gäste traten leider unvollständig an. Aber auch Hohberg trat ohne ihre Nummer eins – Lena Fritz an. Da die Damen sich in der Rückrunde mit Sabrina Himmelsbach verstärkten, hatte man jedoch vier Damen am Start. Los ging es mit dem Eröffnungsdoppel Schmidt/Kramer gegen Stremlow/Lauble.11:8, 9:11, 11:9, 9:11, 11:6 hieß es am Ende mit heftig umkämpften Ballwechseln.

Insgesamt 14 Zuschauer feuerten die Damen aus Hohberg an. Neben den Familien Kramer, Himmelsbach und Bußhardt waren auch Bernd Palmer, Oli Bauert und Carsten Höft als Betreuer anwesend.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

DJK Offenburg II vs. TTSF II

Hohberg II gewinnt Ortenauderby und sichert sich (praktisch) die Meisterschaft
Viele knappe und umkämpfte Matches / Viele Zuschauer sehen ein Derby auf Augenhöhe
Am letzten Samstag ging es in der Schulsporthalle der DJK um viel: die Gastgeber wollten noch den ein oder anderen Punkt gegen den drohenden Abstieg aus der Verbandliga holen. Für die Gäste aus Hohberg ging es um nicht mehr oder weniger als um die Meisterschaft, die ein Sieg faktisch bedeuten würde. Das Interesse an dem Spiel war entsprechend groß, sind doch Begegnungen der beiden führenden Vereine in der Ortenau sowieso immer etwas Besonderes. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Hier geht's zu den Bildern des Tages...
Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTV Ettlingen

TTSF Hohberg fahren dritten Sieg in Serie ein
Viele knappe und umkämpfte Matches / TTSF Hohberg springen vorübergehend auf Platz drei
Am vergangenen Samstag konnten die TTSF Hohberg auch im Heimspiel gegen den TTV Ettlingen punkten. Durch diesen 8:2-Heimerfolg erreichten die Ortenauer nun die maximale Ausbeute von drei Siegen in drei Spielen im Monat Februar. Dennoch war die Partie lange umkämpft, denn die Ettlinger wehrten sich bis zum Schluss und verkauften sich teuer.

Die Partie startete sehr intensiv. Zeimys und Bußhardt konnten gegen das Doppel Füllner/Schreck zwar einen souveränen Sieg verbuchen. Am Nebentisch jedoch bot sich äußerst viel Spannung. Schaufler und Neumaier lieferten sich einen engen Fight gegen Fürst/Frey, wehrten im Entscheidungssatz vier Matchbälle ab und nutzten ihren ersten. Somit gingen die TTSFler mit einer komfortablen 2:0- Führung in die Einzel.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTF Frankenthal vs. TTSF

TTSF Hohberg vergrößern den Abstand zur Abstiegszone
TTSF festigen Platz fünf in der Tabelle / Kurzfristiger Ausfall bei den TTF Frankenthal
Am vergangenen Samstag bestritten die TTSF Hohberg ihr Auswärtsspiel bei den TTF Frankenthal. Durch einen 8:2-Auswärtserfolg konnten die Gäste den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt weiter distanzieren und sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen. Die Pfälzer mussten allerdings auf ihre Nummer eins, Christopher Simonis, verzichten, der krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel.

Die Partie startete zunächst ausgeglichen. Je ein Doppel ging nach Frankenthal und Hohberg. Im vorderen Paarkreuz präsentierten sich die Ortenauer in sehr guter Form an diesem Tag. Schaufler begann stark gegen Navickas, doch dieser ließ nicht locker und kämpfte sich in den Entscheidungssatz zurück, in dem der Hohberger Youngster aber knapp die Oberhand behielt. Zeimys baute währenddessen am Nebentisch gegen Stofleth die Führung auf 3:1 aus. Anschließend hatte Bußhardt Probleme gegen das gewöhnungsbedürftige Spiel gegen Routinier Beranek, der seine Gegner mit einer starken Vorhand und einem Antitopbelag immer wieder vor Probleme stellt. So musste Bußhardt ihm nach fünf umkämpften Sätzen gratulieren.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TV 06 Limbach

TTSF Hohberg fahren wichtigen Heimsieg ein
7:3-Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus Limbach / Rückkehrer Zeimys steuert drei Punkte bei
Am vergangenen Samstag konnten die TTSF Hohberg ihren ersten Rückrundensieg einfahren. Gegen den TV 06 Limbach konnte man sich durch einen 7:3-Erfolg für die Hinspielniederlage im Saarland revanchieren. Bei seiner Rückkehr in die Mannschaft konnte der Hohberger Spitzenspieler Zeimys gleich drei Punkte zum wichtigen Heimerfolg beisteuern.

Die Hohberger stellten ihre Doppel um, sodass Schaufler an der Seite von Neumaier und Bußhardt mit Zeimys agierte. Es entwickelten sich zwei spannende Partien, von denen jeweils eine die Gäste und eine das Heimteam für sich entscheiden konnten. Auch im ersten Einzeldurchgang gelang es zunächst keinem Team sich abzusetzen. Schaufler unterlag Hübgen deutlich in drei Sätzen während Zeimys am Nebentisch sich von Satz zu Satz steigerte und am Ende gegen Schleppi mit 3:1 die Oberhand behielt. Im hinteren Paarkreuz konnte Neumaier den Limbacher Youngster Sokolov, der die etatmäßige Nummer eins der Gäste, Gregor Clemens Förster, ersetzte, in Schach halten und auch bei Bußhardt lief es gegen Wagner sehr gut, sodass er sich im dritten Satz zwei Matchbälle erspielen konnte.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Qualifikation für Deutsche Meisterschaften U18 (Vorbericht)

Atakâan Kökten und Lena Fritz am Wochenende bei BaWü Qualiturnier dabei
Am kommenden Wochenende findet in Tailfingen ein Qualifikationsturnier für die deutschen Jugend- und Schülermeisterschaften statt. Hier kämpfen die besten Nachwuchsspieler aus Baden-Württemberg um Platzierungen. Für Hohberg werden dabei Atakâan Kökten und Lena Fritz an den Start gehen.

Lena bekam erst vor wenigen Tagen die Nachricht, dass sie als Ersatzspielerin doch noch in das 16er-Feld der U18 Mädchen am Samstag nachrücken darf. Die starken Trainingsleistungen in den letzten Monaten und die super Ergebnisse in der Vorrunde rechtfertigen aber mindestens genauso ihre Teilnahme.

Bei den U15 Jungen wird Atakâan Kökten am Sonntag versuchen, eine gute Platzierung zu erreichen. Verglichen mit den TTR-Punkten seiner Konkurrenten, liegt Atakâan hier im vorderen Bereich, sodass an einem guten Tag durchaus eine Top-Platzierung im Bereich des Möglichen liegen kann. Man darf gespannt sein, wie die beiden Nachwuchs-Asse abschneiden, nachdem nun das letzte Jugendturnier schon wieder eine Weile her ist.

TTSF vs. TTC Bietigheim-Bissingen

TTSF Hohberg unterliegen dem Tabellenführer
TTSF chancenlos gegen den Ligaprimus / Zuschauer sahen hochklassiges Tischtennis
Am vergangenen Samstag empfingen die TTSF Hohberg zuhause den bis dato noch ungeschlagen Spitzenreiter aus Bietigheim-Bissingen zum zweiten Rückrundenspiel. Sportlich war das Spiel schnell erzählt, denn die Hausherren schafften es nicht, einen Ehrenpunkt zu ergattern und unterlagen am Ende mit 0:10.

Denkbar schlecht startete man schon in den Doppeln, denn sowohl Bußhardt/Spitz gegen Israeli/Löffler verloren mit 0:3 als auch Schaufler/Neumaier knapp gegen Valuch/Sohrabi mit 1:3, die in Mainz noch zusammen gepunktet hatten. Auch in den Einzeln schaffte man es nicht, über das Leistungsmaximum hinauszuwachsen, weshalb nur Schaufler und Neumaier im vorderen Paarkreuz ihren Gegnern zusammen drei Sätze abnehmen konnten. Zwei davon holte man gegen die Nummer zwei der Bietigheimer, Tal Israeli, als Schaufler und auch Neumaier beide Male nur knapp am Entscheidungssatz vorbeischrammten, aber sich letztendlich jedoch jeweils mit 1:3 geschlagen geben mussten. Gegen die Nummer eins, Alexander Valuch, blieb Schaufler chancenlos und verlor wie auch Neumaier.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...