www.ttsf-hohberg.de

Tibhar Sommerteamcup 2022 in Saarbrücken

Geschrieben von Julian Bollinger (Bilder: Leon Huck)
Zugriffe: 143

Sensationeller 2. Platz bei Turnierpremiere
Julian Bollinger zieht positives Fazit für die neue Saison in der U19-Landesliga

2022 09 05 Gruppenbild Pizzeria Nach der erfolgreichen Qualifikation in der Vorrundengruppe 597 ging es für die „Hohberger Jungspunde“ vom 02.09.2022- 04.09.2022 zum Bundesfinale in2022 09 05 Gruppenbild Mit Gegnern Saarbrücken. Durch die Teilnahme ermöglichte der Sponsor des 1.FC Saarbrücken allen Finalisten Tickets für die Bundesligapartie Saarbrücken gegen Neu-Ulm. Eine großartige Erfahrung, welche die Spannung auf das Turnier um ein Vielfaches erhöhte.
Am Samstagmorgen um 9:00 Uhr fuhren die Jungspunde den ersten Sieg des Tages ein. 5 zu 2 gewannen sie gegen die ,,Materialexperten“ aus Altenmarkt, im ersten Spiel der Gruppenphase. Nachdem die ,,ACEisten“ in der Mittagspartie den ,,Materialexperten“ relativ deutlich unterlagen, konnte das Team ohne großen Druck und souverän 6 zu 1 den Gruppensieg klarmachen. Besonders hervorheben, muss man den Respekt und die Fairness, die von allen drei Mannschaften an diesem Tag gezeigt wurden. Somit ging ein erfolgreicher Spieltag zu Ende.

Das Team rund um Manager Leon Huck und Mannschaftsführer Julian Bollinger erwartete die Viertelfinalbegegnung gegen den Titelanwärter TSV Meppen aus gutem Grund. Durch einige kleine Sticheleien im Vorfeld entwickelte sich eine Rivalität. Mit dem 3:0 aus den ersten 3 Einzeln schien das Spiel schon nahezu entschieden, jedoch ließ sich Meppen nicht aus der Ruhe bringen und glich zwischenzeitlich zum 3:3 aus. Erst Lena Fritz erkämpfte den entscheidenden Punkt, womit das Halbfinale erreicht wurde.
In diesem stand ein waschechtes Derby an: Die ,,SCHMETTERLINGE“ aus Bad Wimpfen forderten die Jungspunde nicht nur an der Platte. Auch die Anzahl an Fans war ebenbürtig, wodurch 2022 09 05 Gruppenbild Team es das lauteste Halbfinale in der gesamten Hermann-Neuberger-Sporthalle wurde. Einigen Gegnern war nicht bewusst, dass auch Mädchen Tischtennis spielen können, was man diese auch mehrfach wissen ließ. Die Hohberger Jungspunde antworteten sportlich und zogen völlig zu Recht mit 4:3 ins Finale ein.


In das letzte Spiel startete man das erste Mal mit einem 1:3 Rückstand. Die Gegner aus Langenberg verlangten den Jungspunden alles ab. Während Julian Bollinger das Spitzeneinzel bestritt und lange führte, gewannen Lena Fritz und Sabrina Himmelsbach ihr zweites Einzel. Julian hatte mehrere Chancen den Sack zuzumachen, jedoch hatte man das Gefühl es wollte nicht sein. Die Entscheidung fiel dann im fünften Satz. Nachdem, sich der Mannschaftsführer beim Stand von 8:8 verletzte konnte er es nicht mehr über die Zielgerade bringen. Der beste und gleichzeitig traurigste Erfolg der noch so jungen Mannschaft.
Fazit: An diesem Turnier konnte man ganz gut erkennen, für was die TTSF Hohberg stehen: Kampfgeist, Fairness und Zusammenhalt haben wir stets vermittelt.
Ein solches Erlebnis nicht souverän krönen zu können ist hart, jedoch dürfen wir unseren Kopf nicht in den Sand stecken. Stattdessen setzen wir uns ein neues Ziel: Dieses Ziel lautet die Meisterschaft in der U19 Landesliga
(Von: Julian Bollinger, Capitano der Jungspunde)

Hier geht es zu den Bildern der Veranstaltung...