www.ttsf-hohberg.de

Mitgliederversammlung 2021

Geschrieben von Rainer Rudolf
Zugriffe: 106

Verein ist relativ gut durch die Pandemie gekommen 
Leon Huck neuer Schatzmeister / Günter Armbruster neues Ehrenmitglied
Am 19.08.2021 fand die Mitgliederversammlung der Tischtennissportfreunde Hohberg statt. Aufgrund der aktuellen Coronabestimmungen war wie im Vorjahr die Mehrzweckhalle Hofweier der Versammlungsort. 28 Mitglieder nahmen an der Mitgliederversammlung teil.

Zu Beginn gedachten die anwesenden Mitglieder den verstorbenen Mitgliedern Bertold Kalt, Manfred Ehret und Bernd Flamm.

Vorstand Rainer Rudolf zeigte danach auf, dass auch das vergangene Jahr durch die Corona-Krise geprägt war. Nach dem Lockdown Mitte März 2020 mit Saisonabbruch und Schliessung der Sportstätten konnte ab Juni 2020 wieder das Training aufgenommen werden. Nach Ausarbeitung eines Hygienekonzepts konnte mit eingeschränkter Teilnehmerzahl der Trainingsbetrieb durchgeführt werden.

Mitte September 2020 startete dann die Saison 2020/2021. Auch hier konnte der Spielbetrieb nur unter Beachtung eines Hygienekonzepts durchgeführt werden. Doch bald nach Beginn war abzusehen, dass auch diese Saison nicht regulär zu Ende gespielt werden kann. Ab November 2020 wurde die Saison dann in allen Spielklassen unterbrochen. Zunächst hatte man die Hoffnung, ab Januar 2021 zumindest die Begegnungen der Vorrunde bis Ende April 2021 durchführen zu können. Doch im Februar erfolgte der endgültige Abbruch der Saison ohne Wertung.

Seit November 2020 war somit das Vereinsleben auf Eis gelegt. Dies hatte auch zur Folge, dass Kontakte nur über die technischen Medien möglich war. Vorstandssitzungen fanden via Viedeokonferenz statt. Um überhaupt noch Kontakt zu halten, fand jeden Donnerstag ein "Coronatraining" über PC statt, das auch sehr gut angenommen wurde. Seit Juni 2021 ist nunmehr wieder Training möglich. Auch soll ab September 2021 die Saison 2021/2022 gestartet werden. Zum Schluss bedankte sich Vorstand Rainer Rudolf bei allen Mitgliedern, Spielern, Trainern sowie den Sponsoren und Gönnern des Vereins für die Unterstüzung und Treue in der schwierigen Zeit.

Der 2. Vorstand Thomas Huck stellte die von der Vorstandschaft erarbeitete Ehrenordnung sowie das Konzept zur Unterstützung von Spielern vor. Auch informierte er die Versammlung über die geplanten Sätzungsänderungen. So soll es künftig möglich sein, dass Mitgliederversammlungen online durchgeführen können sowie über Beschlüsse der Vorstandschaft auch elektronisch abgestimmt werden kann. Auch soll bezüglich der Kündigung der Mitgliedschaft eine neue Regelung getroffen werden. Der genaue Wortlaut muss noch ausgearbeitet werden und dann dem Amtsgericht vorgelegt werden. Der genehmigte Wortlaut wird dann bei der nächsten Mitgliederversammlung zur Abstimmung gebracht werden.

Er führte auch aus, dass man bei der Verteilung von Aufgaben im Verein bereits Fortschritte gemacht hat, doch könnten hier noch Verbesserungen erfolgen. Noch lasten zu viele Aufgaben auf zu wenigen Personen. Nachdem über sechs Monate das Vereinsleben brach lag, mahnte er an, dass man eine Mitgliederoffensive starten muss. Vorallem der Jugendbereich hat durch Corana gelitten, denn hier gab es doch einige Vereinsaustritte. Hier muss nunmehr ein Neuanfang erfolgen. Auch soll die Mitgliederbindung durch vermehrte Aktionen gestärkt werden. 

Die Berichte der einzelnen Resortleiter waren ebenfalls von der Coronakrise geprägt. Bis zum Abbruch der Saison Anfang November 2020 war nicht einmal die Hälfte der Vorrundenspiele gespielt, so dass nur ein eingeschränktes sportliches Fazit gezogen werden konnte. Alle Teams hatten bis zu Abbruch ein positives Punkteverhältnis erzielt. Die 1. Herrenmannschaft konnte als Aufsteiger in die Regionalliga lediglich zwei Heimbegegnungen austragen. Sowohl die 2. Herrenmannschaft als auch das 1. Damenteam als Aufsteiger in die Landesliga standen an der Tabellenspitze; der Saisonabbruch verhinderte in beiden Fällen eine erfolgversprechende Saison. In der kommenden Saison werden fünf Herrenmannschaften (eine weniger gegenüber der Vorsaison) sowie wiederum zwei Damenteams an den Start gehen. Im Jugendbereich werden 2 Teams am Spielbetrieb teilnehmen.

Auch die Wandergruppe um Initiator Edmund Feißt konnte nur ein eingeschränktes Programm durchführen. Trotzdem waren 6 Wanderungen möglich.

Kassierer Wolfgang Heinzelmann konnte in seínem letzten Kassenbericht einen erfreulichen Kassenstand vermelden. Trotz Corona konnte ein Überschuss erzielt werden. Zwar wurden weniger Einnahmen wegen des fehlenden Spiel- und Trainingsbetriebs registriert, doch hatte man auch weniger Kosten auf der Ausgabenseite (weniger Kosten für Trainer bzw. Hallengebühren). Erfreulich war auch die Tatsache, dass uns sowohl die Mitglieder als auch die Sponsoren die Treue hielten. Die Kassenprüfer Achim Stoll und Michael Feißt bescheinigten Kassierer Wolfgang Heinzelmann eine einwandfreie Kassenführung und bedankten sich für seine langjährige Tätigkeit. Die Versammlung erteilte im Anschluss an die Berichte sowohl dem Kassierer als auch der Vorstandschsaft die Entlastung.

Bei den Neuwahlen wurden gewählt:
1. Vorstand: Rainer Rudolf
3. Vorstand: Wolfgang Heinzelmann
Schatzmeister: Leon Huck (neues Vorstandsmitglied)
Schriftführer: Marcel Neumaier
Beisitzer: Cordula Bußhard; Marco Spitz (neue Vorstandsmitglieder)

Ehrungen:
50 Jahre Mitgliedschaft:

  • Günter Armbruster (Ernennung zum Ehrenmitglied)
  • Werner Herr (wurde bereits im Rahmen des Vereineinsjubiläums 2019 zum Ehrenmitglied ernannt)

40 Jahre Mitgliedschaft:

  • Michael Bürstner

25 Jahre Mitgliedschaft:

  • Michaela Schütterle
  • Bernd Palmer
  • Manfred Schmid

Um 22.10 Uhr beendete Vorstand Rainer Rudolf die Mitgliederversammlung.

Hier geht es zur aktuellen Vorstandschaft der TTSF...

Hier geht's zu den Bildern der Mitgliederversammlung...