www.ttsf-hohberg.de

TTSF vs. TG Wallertheim (Rückserie 2022/2023)

Geschrieben von Marcel Neumaier (Bild: Volker Arnold)
Zugriffe: 1725

TTSF Hohberg machen großen Schritt Richtung Platz zwei
Verdienter 7:3-Erfolg für die TTSF/ Unterlagen für die 3. Liga wurden fristgerecht eingereicht
Am vergangenen Samstag konnten die TTSF Hohberg ihr Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten um Platz zwei, die TG Wallertheim, mit 7:3 für sich entscheiden. Dabei zeigten die Ortenauer eine konzentrierte Leistung und bogen schon früh auf die Siegerstraße ab. Somit hat man nun beste Karten, um sich in den nächsten Partien Platz zwei endgültig zu sichern.

In den Doppel erreichten die TTSFler ihr Mindestziel von einem Sieg, was in der Woche zuvor gegen den 1. FSV Mainz 05 2 noch verpasst wurde. Zeimys und Happek siegten dabei gegen Björn Baum und Nicolas Flügel. In den darauffolgenden Einzeln gelang es dem Heimteam, sich entscheidend abzusetzen. Spitzenspieler Kestutis Zeimys revanchierte sich persönlich mit einem 3:1-Erfolg gegen Baum für die Hinspielniederlage während Sven Happek gegen den ägyptischen Topmann der Gäste, Ahmed Elmahdy, wieder einmal ein großes Spektakel bot. Erst wehrte er zwei Satzbälle im wichtigen dritten Satz ab, ehe er im Entscheidungssatz einen großen Rückstand aufholte, jedoch dann aber wieder mit 8:10 ins Hintertreffen geriet und nach den zwei abgewehrten Matchbällen seinen ersten verwandeln konnte.

Im hinteren Paarkreuz rehabilitierte sich Marcel Neumaier mit einem 3:0-Sieg gegen Flügel nachdem er in der Vorwoche zwei Mal im fünften Satz unterlag. Dieses Schicksal erreichte an diesem Tag Andreas Bußhardt, der erst gegen Jonas Christmann als Verlierer die Platte verließ und anschließend leicht angeschlagen im letzten Einzel gegen Flügel ebenfalls mit demselben Ergebnis unterlag. Der spielentscheidende sechste Punkt fiel dann im vorderen Paarkreuz. Erst siegte Zeimys im Duell mit Elmahdy bevor dann Happek gegen Baum den Gesamtsieg endgültig eintütete, den dabei weder sein Gegner noch die ihm bei der Ballonabwehr im Weg stehenden Umrandungen daran hindern konnten. Im weitere Verlauf zeigte sich Neumaier gegen Christmann erneut sehr konzentriert und erhöhte auf zwischenzeitlich 7:2 bevor dann Bußhardt die bereits erwähnte Niederlage gegen Flügel über sich ergehen lassen musste. Mit dem 7:3-Sieg zeigten sich sowohl die wieder zahlreich erschienen Zuschauer sowie natürlich auch die Spieler selbst sehr zufrieden.

Nun hat man mit fünf Punkten Vorsprung einen komfortablen Vorsprung auf Platz drei. Mit einem weiteren Sieg aus den verbleibenden drei Partien könnte man Rang zwei endgültig absichern. Derweil hat man die Unterlagen für eine mögliche Teilnahme an der 3. Bundesliga Süd eingereicht. Falls man Platz zwei halten sollte, sähe es aktuell sehr stark danach aus, als würde dies zur Teilnahme an einem Entscheidungsspiel um den letzten freien Platz in der dritten Liga gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga Süd berechtigen, da zwei 3. Liga-Teams auf ihre Teilnahme in der nächsten Saison verzichten werden. Zunächst einmal gilt es aber, die eigenen Aufgaben erfolgreich zu Ende zu bringen. Am besten schon im nächsten Spiel auswärts bei der Bundesligareserve des ASV Grünwettersbach am Samstag, den 01. April um 17 Uhr. Alles andere ergibt sich dann endgültig im Verlauf des Saisonendspurts.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zur aktuellen Tabelle...

Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...