www.ttsf-hohberg.de

Deutsche Pokalmeisterschaften der Leistungsklassen

Geschrieben von Cordula Bußhardt (Bilder: Verein)
Zugriffe: 1605

Damen des TTSF Hohberg erfolgreich beim Deutschen Pokal der Verbandsklassen
Größter Erfolg einer Hohberger Damenmannschaft / Tolle Tage in Mühlheim-Kärlich (Koblenz)
Die Spielerinnen der Damen II der Tischtennissportfreunde Hohberg (Jessica Kramer, Cordula Bußhardt, Monja Dietz und Stefanie Werner) nahmen vom 18.05. bis 21.05. an den Deutschen Pokal-meisterschaften der Verbandsklassen in Mühlheim Kärlich bei Koblenz teil. Die besten Mannschaften aus allen Bundesländern waren am Start um sich in ihren Klassen (A-, B-, C- Pokal) zu messen. Eine Großveranstaltung über vier Tage in zwei Hallen auf 32 Tischen mit 400 Teilnehmer/innen.

Die Damen II der TTSF Hohberg erreichten nach dem Bezirksentscheid am 29.Januar gegen Ebersweier den Bezirkstitel. Am 30. April mussten in Freudenstadt sich die Damen des TTSF Hohberg bei den TTBW-Pokalmeisterschaften im Finale zwar gegen den TSV Sielmingen geschlagen geben, jedoch qualifizierten sie sich mit dem 2. Platz trotzdem für die Deutschen Pokalmeisterschaften.

Die Herren der TTSF Hohberg holten sich 2019 in Gaimersheim den Titel für Herren A. Daher war die Messlatte an die Damen recht hoch. Dass man es bis zum Deutschen Pokal schaffen würde, hatten sich die Damen nicht träumen lassen.

Am Donnerstag waren nur Anreise mit Besichtigung der Spielstätten, offizielle Begrüßung, Bezug des Quartiers und kleiner Stadtbummel von Koblenz auf dem Plan.Am Freitagmorgen startete man um 9.00 Uhr schon mit den ersten Spielen. Nach einer spannenden Vorrunde gegen die Damen aus SV Holzen (Sauerland) und SpVgg Riedlingen (Bayern) am Freitag, kam es zum entscheidenden Spiel am Samstag. Jeder der Spielerinnen aus Hohberg erkämpfte sich einen Punkt gegen TSV Graupa (Sachsen). Außerdem siegten Dietz und Bußhardt im Doppel und schlugen somit die Sachsen mit 4:2. Mit diesem Sieg erreichten sie als Tabellenzweiter der Gruppe das Halbfinale.

Das war für die Damen ein unglaubliches Gefühl. Unterstützt wurden sie ständig von dem Maskottchen Hohbi, der nach Mühlheim mitfahren durfte. Am Sonntag traf man gegen die starken Gegnerinnen aus Hessen. Die Damen der TSF Heuchelheim konnten sie gegen die Damen von Hohberg im Halbfinale durchsetzen, im Finale unterlagen diese allerdings gegen SpVgg Riedlingen. Das Team um Cordula Bußhardt war jedoch stolz auf das Ergebnis.

Der 3. Platz beim Deutschen Pokal war bisher der größte Erfolg, den die Damen der TTSF Hohberg erreicht hatten.

Die teilnehmenden Mannschaften aus Baden-Württemberg haben folgende Platzierungen erreicht

Damen A
1. SSV Schönmünzach
5. TTC Suggental

Damen B
5. TTC Lützenhardt

Damen C
3. TTSF Hohberg

Herren A
3. VfL Kirchheim
5. GSV Hemmingen
5. SSV Ulm

Herren B
13. - 16. TSV Weissenhorn

Herren C
2. SG Griesingen
3. TTC Iffezheim
5. TTC Bad Krotzingen