www.ttsf-hohberg.de

Deutsche Meisterschaften der Leistungsklassen

Geschrieben von Rainer Rudolf und Marco Spitz
Zugriffe: 1625

Platz 3 für Marco Spitz bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen
Bronze Medaille in Herren A / Teilnehmer aus ganz Deutschland am Start
Ein großer Coup gelang Marco Spitz nachdem er bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen im Herren A Wettbewerb den dritten Platz errang.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen, welche am 17. und 18. Juni im hessischen Bad Königstein/Taunus stattfand, nahmen Spieler aus ganz Deutschland teil und kämpften in den Leistungsklassen A, B und C um die Medaillen.

Marco nahm im Herren A Wettbewerb teil, in welchem Spieler im Bereich von 1800-2000 TTR Punkten konkurrierten. Marco löste das Ticket für die Deutsche Meisterschaften Mitte Mai in Hohberg, durch den zweiten Platz im Herren A Wettbewerb beim Qualifikationsturnier für Baden-Württemberg.

Dadurch konnte sich Marco zum ersten Mal für ein Turnier auf DTTB-Ebene qualifizieren. Unter sommerlichen Bedingungen in der Halle in Königstein ging es am Samstag in der Gruppenphase heiß her. Nach einem ungefährdeten 3:0 Auftaktsieg gegen Tobias Hapke (SC Parchim/Mecklenburg-Vorpommern), setzte sich Marco knapp im fünften Satz gegen den gesetzten Spieler Dominik Tischer (SG Arheilgen/Hessen) durch. Der abschließende 3:1 Sieg gegen Karsten Kretzer (TuRa Oberdrees/Nordrhein-Westfalen) machte den Gruppensieg perfekt.

Am Samstag wurde noch der Doppelwettbewerb ausgespielt. Marco ging zusammen mit Remy Pham (TTG Kleinsteinbach/Singen) an den Start. Nach einem ungefährdeten 3:0 Sieg im Achtelfinale über das bayerische Duo Krebs/Dinter, musste sich das Duo aus Baden-Württemberg gegen die späteren Sieger Ulber/Wächtler (Nordrhein-Westfalen) im Viertelfinale klar in drei Sätzen geschlagen geben.

Am Sonntag wurde das Turnier mit der KO-Phase in den Einzeln fortgesetzt. Im Achtelfinale bezwang Marco mit 3:1 Marcel-Sargon Karl (TSG Eddersheim/Hessen). Im Viertelfinale gegen Pascal Stumm (Aufbau Schwerz/Sachsen-Anhalt) hatte Marco in vier Sätzen ebenfalls die Nase vorn und zog ins Halbfinale ein, sodass Marco einen Platz auf dem Podium sicher hatte. Im Halbfinale musste Marco dann Alexander Krebs (TSV Königshofen/Bayern) nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Den Titel im Herren A Wettbewerb sicherte sich Jens Lindemann (TuS Porselen/Nordrhein-Westfalen).

Mit Platz 3 in der Leistungsklasse A der Deutschen Meisterschaften feierte Marco einen seiner bisher größten Erfolge in seiner Tischtenniskarriere. Mal schauen ob im nächsten Jahr dieser Erfolg wiederholt werden kann.