www.ttsf-hohberg.de

TTBW Jahrgangsrangliste Jugend U19

Geschrieben von Marcel Neumaier (Bilder: Verein)
Zugriffe: 108

TTSF-Nachwuchs mit erfolgreichem Abschneiden
Sabrina Himmelsbach verpasst nur knapp den Gesamtsieg/ Lars Maier und Melih Özdemir mit einstelligen Platzierungen
Am vergangenen Samstag traf sich in Buchen (Neckar-Odenwald-Kreis) die baden-württembergische Spitze der Jugend U15 und U19, um die Ranglistensieger des BaWü Top 20-Turniers zu ermitteln. Mit dabei waren auch die TTSF-Youngster Sabrina Himmelsbach, Lars Maier und Melih Özdemir, die alle um die Qualifikation für die nächste Rangliste kämpften.

Bei den Jungen U19 ging Lars Maier als topgesetzter Spieler in das Turnier und peilte somit einen Platz ganz vorne an. In seiner Vorrundengruppe blieb er ohne Niederlage, auch wenn seine Gegner ihm das ein ums andere Mal einiges abverlangten, aber in den entscheidenden Phasen blieb er abgeklärt und behielt stets die Oberhand, auch gegen den späteren Gesamtsieger Noah Gummenscheimer (FT V. 1844 Freiburg).

Melih Özdemir legte ebenfalls einen makellosen Turnierstart hin. Nach einem sehr umkämpften Fünf-Satz-Match zum Auftakt gegen Felix Ernst (TTV Weinheim-Weststadt) ließ er zwei weitere Siege folgen und verpasste gegen Pascal Timke (SV Böblingen) in einem engen Spiel nur knapp den Gruppensieg. Dennoch durfte er genau wie Lars in der Zwischenrunde um die Plätze 1 bis 8 kämpfen. Im direkten Duell der beiden Hohberger Nachwuchsakteure drehte Lars einen 0:2-Rückstand und behauptete sich anschließend gegen Matteo Loss (SV Plüderhausen), jedoch verlor er dann mit 0:3 gegen Lars Hübner (TTC Bietigheim-Bissingen), was ihm aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses unglücklicherweise „nur“ das Platzierungsspiel um Platz fünf bescherte, welches er gegen Marvin Meier (TTC Renchen) aber gewinnen und sich somit die Qualifikation für die Top 12-Rangliste sichern konnte. Für Melih sprang in der Zwischenrunde zwar kein weiterer Sieg mehr heraus und auch das Platzierungsspiel um Platz sieben ging verloren, jedoch kann er mit Platz acht und damit einer einstelligen Platzierung dennoch zufrieden sein während er sich somit auch noch Hoffnungen auf eine Teilnahme am Top 12-Turnier machen darf.

Fix planen für die Top 12-Rangliste darf dagegen Sabrina Himmelsbach. In ihrer Vorrunde bei den Mädchen U19 verließ sie die Platte in allen vier Matches als Siegerin und auch in der Zwischenrunde gab sie lediglich gegen Luisa Schreiber (TTC Rottweil) einen Satz ab, sodass sie mit der Teilnahme am Platzierungsspiel um Platz eins belohnt wurde. Im Finale gegen Lena Sadrina (TTF Stühlingen) konnte Sabrina erneut ihre bis dato starke Turnierleistung bestätigen und ging mit 2:0 in Führung. Allerdings verpasste sie es dann, den Gesamtsieg über die Ziellinie zu bringen, als sie die Sätze drei und vier jeweils äußerst knapp mit zwei Punkten Unterschied verlor. Im Entscheidungssatz nutzte ihre Gegnerin dann den psychologischen Vorteil aus und zog davon, sodass Sabrina zwar den Ranglistensieg nur hauchzart verpasste, aber sich dennoch schnell über den trotzdem sensationellen zweiten Platz freuen konnte, der ihr die Teilnahme bei der Top 12- Rangliste in Gerstetten am 20. und 21. Juli beschert.

Die TTSF Hohberg gratulieren allen drei Teilnehmern zu ihren tollen Ergebnissen!