www.ttsf-hohberg.de

TTSF Hohberg I vs. TTSF Hohberg II

Geschrieben von Andreas Bußhardt
Zugriffe: 310

Einheitliche Spielkleidung in Hohberg
Am vergangenen Sonntag kam es zum Aufeinandertreffen in einer besonderen Konstellation in der Badenliga - „Erste vs. Zweite“ der TTSF Hohberg.
Durch die Neuzugänge Raphael Becker, Kestutis Zeimys und Henry Müller wurde der Altersdurchschnitt der beiden Mannschaften auf 22 Jahren leicht erhöht, aber auch mit viel Erfahrung, spielerischer Stärke und Teamgeist verstärkt.
Zu Beginn der Partie waren die knapp 40 Zuschauer etwas verwirrt, welche Spieler zu welcher Mannschaft zugehörig waren, da in einheitlicher Spielkleidung angetreten wurde. Dank des neu gedruckten Saisonhefts wurde dies dann schnell klarer. Nach den ersten Ballwechseln in den Eingangsdoppeln herrschte in der Halle eine ungewohnte Stimmung bei den Fans. Bei welcher Mannschaft sollte man nun Klatschen? Doch mit hochklassigen Ballwechseln machten es die Spieler den Zuschauern leicht. Die Zweite Mannschaft startete zwei Wochen zuvor schon beim Meisterschaftsfavoriten Kleinsteinbach/Singen mit einer klaren 9:0 Niederlage. Für die erste Mannschaft war das Spiel der Saisonauftakt.
Mannschaftskapitän, Jonas Degen sorgte im Doppel 2 mit Tom Schaufler personell dafür, dass gegen das Doppel 1 auch mal gewonnen werden darf. Das Spitzendoppel der Ersten, Kestutis Zeimys und Andreas Bußhardt siegten gegen das Doppel Jonas Löffler und Henry Müller, welche mit den schwierigen Bedingungen als „Auswärtsmannschaft“ zu kämpfen hatten. Ebenso behielte das Doppel 3 mit Raphael Becker und Felix Gühr eine ruhige Hand.

In den Einzeln ging die erste Mannschaft in allen Partien als klarer Favorit ins Rennen. Marcel Neumaier konnte den Schwung aus der BaWü mitnehmen und gegen den SPITZenspieler der Gäste, Marco Spitz 3:0 gewinnen. Alle weiteren Einzel wurden ebenso mit 3:0 klar für die erste Mannschaft entschieden. Lediglich Andy Bußhardt musste einen Satz abgeben und zeigte eine spannende Partie gegen seinen Trainerkollegen Luca Holub. Luca konnte mit einem unangenehmen Block und mit schnellen Topspin Angriffen überzeugen. Da am Saisonende neben den Punkten auch die Spiele entscheidend sein können, wollte die Erste hier auch keine abgeben. So war der der Endstand ein erwartetes 9:0 für die erste Mannschaft.
Nach dem Spiel gratulierte der Mannschaft Kapitän der Zweiten, Aljoscha Gühr zu dem verdienten Sieg und verkündete: „Die Zweite wird weiterhin Spaß in der Badenliga haben und nun werden wir euch im Fußball schlagen!“
Im anschließenden Fußballmatch „Erste vs. Zweite“ hieß der Winner wieder die erste Mannschaft. Trotz Einwechslung von „Fußball Ass“ Nikolas konnte hier der Sieger nicht geändert werden. Womöglich deswegen, weil Fabian aus der Zweiten als Torschützenkönig des Matchs zur „Erste“ abgegeben wurde ;-)
Am nächsten Wochenende wird die Zweite zu Hause (6.10.2018 um 18 Uhr) gegen den ESV Weil antreten. Die Erste wird auswärts beim Aufsteiger TSV Karlsdorf sich unter Beweis stellen müssen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht in BadenOnline...