www.ttsf-hohberg.de

Bericht von der 1. Hohberger Konzertnacht vom 18.10.2013

Zugriffe: 1737

Umjubelte Rocknacht der TTSF-Band „Generations“
Am vergangenen Freitag stieg die 1. Rocknacht der Tischtennissportfreunde Hohberg in der Mehrzweckhalle Hofweier.Dabei hatte die TTSF-Band „Generations“  ihren ersten öffentlichen Auftritt. Bereits mit dem Opener „House of the rising sun“ mit dem improvisierten Refrain „Let´s go singing with the Generations“ wurde das Motto des Abends vorgegeben. Mitsingen und Feiern war angesagt. Die Zuhörer folgten dann dieser Aufforderung im weiteren Verlauf des Abends und ließen sich durch den überzeugenden Auftritt mitreißen. Zu hören gab es ein Repertoire von Songs aus den Sechzigern bis hin zur Neuzeit. Dabei konnte jedes einzelne Bandmitglied sein Potential einbringen. Bei den ruhigeren Songs und gefühlvollen Balladen wie „I will survive (Gloria Gaynor), „Girl on fire (Alicia Keyes), „Angels“ (Robbie Williams), „My Immortal“ (Eveanescecne) und „Rolling in the deep“ (Adele) konnten die Sängerinnen Lea English und Saudia Hämmerle ihr außergewöhnliches Stimmvolumen zum Ausdruck bingen.
Frontmann Thomas Huck war dann bei Krachern wie „Mit 18“ (Marius Müller-Westernhagen), „Hier kommt Alex“ (Tote Hosen), „Caroline“ (Status Quo), „ Paranoid“ (Black Sabbath) sowie „Sex on fire“ (Kings of Leon) voll in seinem Element und wurde von Bandleader Matthias Hämmerle (Leadgitarre,Gesang), Jens Vetter (Leadgitarre), Nikolas Detzer (Bass) und Michael Rudolf (Drums) kraftvoll und lautstark unterstützt. Special guest und Bandgründungsmitglied Achim Stoll hatte bei den Beatles-Songs „Norwegian wood“ und „Let it be“ seinen Auftritt. Kurz nach Mitternacht endete die umjubelte Rocknacht mit dem Beatles-Klassiker „Hey Jude“, bei dem nochmals Achim Stoll mitwirkte. Fortsetzung wird folgen.

Der Erlös dieses Konzertes geht an die Jugendabteilung des TTSF Hohberg.

Quelle: Offenburger Tageblatt, 22.10.2013