www.ttsf-hohberg.de

TTSF vs. DJK Offenburg

Geschrieben von Tom Schaufler
Zugriffe: 137
It's Derbytime!
Hohberg gewinnt klar gegen stark geschwächte Offenburger
Diesen Sonntag war es wieder soweit: die erste Mannschaft der TTSF empfing den Lokalrivalen aus Offenburg. Aufgrund des wichtigen Spiels der zweiten Mannschaft, das zeitgleich gegen Karlsdorf stattfand, musste die Erste jedoch diesmal auf den "zähen Nacken" Jonas Degen verzichten und spielten mit Henry Müller. Früh standen die Weichen auf Sieg nachdem alle drei Doppel gewonnen werden konnten. Marcel Neumaier, der sich vor kurzem erst noch ein KSC Dauerkarte sichern konnte, ging in seinen umkämpften Einzel gegen Danzeisen, mit 2:3, leer aus. Durch den vorherigen Sieg von "Kesha" Zeimys (Bild) mit 3:1 gegen Karcher blieb der Abstand jedoch wieder beim Alten. Im Filetstück der Mannschaft, der Mitte, konnten wie meist, die zahlreich erschienen Zuschauer, zwei weitere Siege der Hohberger sehen. Dabei sah es anfangs bei Bußhardt, der sich sehr schwer tat, nicht so aus, jedoch konnte er sein Spiel am Ende knapp mit 3:2 gegen Schreider gewinnen. Auch das Einzel von Schaufler war eng, der jedoch durch gekonntes Aufschlag-Rückschlag-Spiel den in letzter Zeit stark aufspielenden Schürlein mit 3:1 besiegen. Becker, für den es ein Treffen gegen seine ehemaligen Teamkollegen war, gab sich keine Blöße und gewann mit 3:0 gegen Bross. Auch Müller konnte letztendlich sein Einzel für sich entscheiden und gewann knapp mit 3:2 gegen Fock, den er auch vorher im Doppel mit Schaufler 3:0 besiegen konnte. Im letzten Einzel bezwang Topspieler Zeimys Jörg Danzeisen mit 3:0, nachdem er ihm immer wieder seinen Rückhandtopspin ,,durchrohren" konnte.
 
Am Ende des Tages stand daher also ein verdienter Pflichtsieg für die Hohberger gegen Offenburg mit 9:1 auf dem Blatt Papier. Man darf also gespannt sein wie sich die Ortenauer, in ihrem letzten Spiel der Vorrunde, gegen Ottenau, nächsten Samstag um 18:00 Uhr, auswärts beweisen werden. Auch interessant dürfte sein wer im hinteren Paarkreuz aufschlägt Gühr? Degen? oder doch sogar Müller? Man weiß es nicht.