www.ttsf-hohberg.de

TTSF vs. Birkmannsweiler

Geschrieben von Marcel Neumaier
Zugriffe: 518

 Verheißungsvoller Auftakt in eine spannende Saison
TTSF holen Punkt zum Saisonauftakt

Zu Beginn der Partie zeigten sich die Doppel der TTSF gut eingestellt. So konnte man durch Siege von Zeimys/Neumaier und Bußhardt/Becker in Führung gehen. Lediglich das Doppel zwei um Schaufler/Degen musste gegen das gegnerische Spitzendoppel Gao/Schiek die erste Niederlage einstecken. Im Spitzenpaarkreuz teilte man sich vorerst die Punkte. Zeimys bezwang den Abwehrspezialisten Huzjak dank seinen harten Topspinbällen in fünf Sätzen, während Neumaier gegen den zweiten Abwehrspieler, Gao Peng, ohne Chance war. Anschließend zeigten Schaufler und Bußhardt, dass auf sie im mittleren Paarkreuz Verlass ist. Beide konnten ihre Gegner Kutschera und Schiek in jeweils fünf Sätzen besiegen. Somit hatte man sich eine 5:2-Führung erspielt, die allerdings wieder schnell schrumpfen sollte. Becker gegen den jungen Sejdijevic, als auch Degen gegen Pasaloglu, verpassten es, die Führung weiter auszubauen.

Auch im zweiten Einzeldurchgang mussten die TTSFler direkt zwei Niederlagen einstecken. Zeimys fand kein Mittel gegen die Schnittvariationen von Gao und Neumaier scheiterte in vier Sätzen an Huzjak. Also musste man auf das mittlere Paarkreuz hoffen. Hier konnte Schaufler zwar gegen Schiek punkten, jedoch verlor Bußhardt knapp im Entscheidungssatz gegen Kutschera. Die Lage für die Hohberger wurde nun deutlich unangenehmer, denn es galt beim Stand von 6:7 die drohende Niederlage abzuwenden. Becker zeigte sich in seinem zweiten Einzel jedoch stark verbessert und konnte durch einen 3:0-Sieg über Pasaloglu ausgleichen. Degen blieb auch in seinem zweiten Einzel des Tages ohne Sieg, als er gegen Sejdijevic kein Durchkommen fand. Somit galt es nun im Schlussdoppel für Zeimys/Neumaier gegen Gao/Schiek wenigstens das Unentschieden zu holen. Hier schaffte es das Hohberger Spitzendoppel mit der richtigen Taktikeinstellung mit 3:1 zu siegen. Somit stand am Ende ein gerechtes Unentschieden. Anschließend ließ man den Abend gemütlich in der Halle ausklingen. An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an die Damenmannschaft für die hervorragende Bewirtung.

Am kommenden Samstag, den 28.09., steht für erste Mannschaft um 18 Uhr das nächste Heimspiel an. Zu Gast wird dann der SV Salamander Kornwestheim 2 sein. Hier hofft man dann, den ersten Saisonsieg einfahren zu können.

 Hier geht's zum Spielprotokoll...