www.ttsf-hohberg.de

Trainings- und Spielbetrieb bleiben weiterhin unterbrochen

Geschrieben von TTSF Hohberg
Zugriffe: 113

DTTB und TTBW verlängern Saisonunterbrechung
Coronazahlen immer noch zu hoch / Trainingsbetrieb ruht bis mindestens Mitte Februar
coronavirusNachdem Bund und Länder den Coronalockdown am vergangenen Dienstag bis mindestens 14. Februar verlängert haben wird auch leider der Tischtennistrainings- und -spielbetrieb weiterhin ruhen. Der Deutsche Tischtennisbund (DTTB) hat daraufhin ein Update gegeben und bekannt gemacht, dass von der 2. Bundesliga bis zu den Oberligen bis einschließlich 28. Februar keine Saisonspiele ausgetragen werden. Das bedeutet, dass der für Anfang Februar geplante Restart erstmal nicht stattfinden kann bzw. die angesetzten Spielpaarungen auf unbekannte Termine verlegt werden müssen. Um die Einfachrunde, die bis zum 9. Mai ausgetragen sein soll, doch noch durchführen zu können, zieht der DTTB in Erwägung sogenannte Blockspieltage durchzuführen. Das würde bedeuten, dass an einem Wochenende mehrere Teams an einem neutralen Austragungsort ihre Begegnungen austragen würden. Ob und wann das möglich sein wird zeigt sich aber erst in den kommenden Wochen.

Auf Landesebene wurde eine Saisonunterbrechung bis einschließlich 28. Februar schon Mitte Dezember verkündet. Die geplante Wiederaufnahme wurde hier auf Anfang März gelegt. Neue Spielpläne wurden von den Staffelleitern bereits erstellt und größtenteils auch schon im click-TT eingetragen. Jedoch bleibt auch hier abzuwarten, ob Anfang März der Punktspielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Einen Saisonabbruch inklusive Annullierung der aktuellen Spielzeit behält sich sowohl TTBW als auch der DTTB noch vor.

Hier geht es zur Meldung vom DTTB.

Hier geht es zur Meldung von TTBW.