www.ttsf-hohberg.de

TTSF vs. TTV Ettlingen

Geschrieben von Marcel Neumaier (Bilder: Verein)
Zugriffe: 383

TTSF Hohberg fahren dritten Sieg in Serie ein
Viele knappe und umkämpfte Matches / TTSF Hohberg springen vorübergehend auf Platz drei
Am vergangenen Samstag konnten die TTSF Hohberg auch im Heimspiel gegen den TTV Ettlingen punkten. Durch diesen 8:2-Heimerfolg erreichten die Ortenauer nun die maximale Ausbeute von drei Siegen in drei Spielen im Monat Februar. Dennoch war die Partie lange umkämpft, denn die Ettlinger wehrten sich bis zum Schluss und verkauften sich teuer.

Die Partie startete sehr intensiv. Zeimys und Bußhardt konnten gegen das Doppel Füllner/Schreck zwar einen souveränen Sieg verbuchen. Am Nebentisch jedoch bot sich äußerst viel Spannung. Schaufler und Neumaier lieferten sich einen engen Fight gegen Fürst/Frey, wehrten im Entscheidungssatz vier Matchbälle ab und nutzten ihren ersten. Somit gingen die TTSFler mit einer komfortablen 2:0- Führung in die Einzel.

Zeimys bezwang nach anfänglichen Schwierigkeiten Füllner während sich Schaufler und Fürst in einem Match mit langen Ballwechseln nichts schenkten. Am Ende behielt der Ettlinger im fünften Satz ganz knapp die Oberhand und stellte den Ettlinger Anschluss her. Im hinteren Paarkreuz lieferte Neumaier einen wackeligen Auftritt gegen Schreck und konnte es nicht verhindern, dass auch dieses Match einen Entscheidungssatz forderte. Hier behielt er aber deutlich die Oberhand. Die Serie der Fünf-Satz-Spiele setzte sich weiterhin fort. Für die Spieler natürlich sehr nervenaufreibend, für die Zuschauer waren diese spannungsgeladenen Matches natürlich sehr erfreulich. Bußhardt gab das Spiel gegen Frey fast aus der Hand, als er im vierten Satz zwei Matchbälle vergab, jedoch im fünften Satz sich dann aber doch noch durchsetzte. Erneut zeigte dann im vorderen Paarkreuz Jonas Fürst eine überragende Laufleistung gegen Zeimys, indem er zahlreiche Angriffsschläge vom litauischen Spitzenspieler in der ganzen Box abfing. Dennoch unterlag er dann im letzten Satz und somit hatten die TTSFler bereits den sechsten Siegpunkt eingefahren. In den weiteren Partien konnte sich dann Schaufler steigern und gegen Füllner punkten. Im hinteren Paarkreuz lieferte Neumaier erneut eine unkonzentrierte Leistung und unterlag Frey während Bußhardt an diesem Tag ungeschlagen blieb und gegen Schreck keinen Satzverlust mehr zuließ.

Insgesamt zeigten sich die TTSFler mit der Punktausbeute im Februar natürlich äußerst zufrieden. Die Ortenauer schoben sich durch diesen Erfolg sogar auf Platz drei der Tabelle vor, wobei die dahinter liegenden Teams aus Mainz und Wallertheim noch Spiele in der Hinterhand haben. Jetzt steht für die TTSF Hohberg eine dreiwöchige Pause an, bevor es dann auswärts zur TG Wallertheim geht. Hier können die Ortenauer dann versuchen, ihren dritten Platz gegen den Tabellennachbarn zu verteidigen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...