www.ttsf-hohberg.de

TTSF Damen I vs. TTC Steinach

Geschrieben von Cordula Bußhardt (Bilder: Verein)
Zugriffe: 322

Damen I von Hohberg auf Meisterschaftskurs
Sabrina Himmelsbach feiert ihren ersten Einsatz
Mit 8:4 setzte sich die Heimmannschaft der TTSF Hohberg in der Damen Landesliga Gr. 5 gegen den TTC Steinach durch. Das Spiel am Samstagnachmittag dauerte insgesamt 3 Stunden.  Die Gäste traten leider unvollständig an. Aber auch Hohberg trat ohne ihre Nummer eins – Lena Fritz an. Da die Damen sich in der Rückrunde mit Sabrina Himmelsbach verstärkten, hatte man jedoch vier Damen am Start. Los ging es mit dem Eröffnungsdoppel Schmidt/Kramer gegen Stremlow/Lauble.11:8, 9:11, 11:9, 9:11, 11:6 hieß es am Ende mit heftig umkämpften Ballwechseln.

Insgesamt 14 Zuschauer feuerten die Damen aus Hohberg an. Neben den Familien Kramer, Himmelsbach und Bußhardt waren auch Bernd Palmer, Oli Bauert und Carsten Höft als Betreuer anwesend.

Kaum Chancen ließ Petra Schmidt bei ihrem Sieg in drei Sätzen ihrer Gegnerin Franziska Lauble. Dass die unterlegene Spielerin Lauble nur 5 Bälle im gesamten Match erzielen konnte, verdeutlicht den eindeutigen Verlauf des Spiels. Auf verlorenem Posten stand Sabrina Himmelsbach in den ersten beiden Sätzen zunächst gegen Elke Stremlow, kämpfte sich dann jedoch erfolgreich zurück und trug sich mit einem 3:2-Sieg noch in die Siegerliste ein. Mit diesem Sieg feierte Sabrina Himmelsbach ihren Einstand in das Hohberger Damenteam, denn dies war ihr erster Einsatz.

Der kampflose Sieg von Valeria Laitenberger bescherte der TTSF Hohberg anschließend einen Punkt. Fünf Sätze beharkten sich Jessica Kramer und Tatjana Lauble, bevor der Gast einen Matchball nutzte und den 3:2-Sieg perfekt machte. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 5:1. Petra Schmidt verlor am Nachbartisch ihr Spiel gegen Elke Stremlow mit 9:11, 8:11, 12:14. Keine Chancen ließ indes Sabrina Himmelsbach danach beim 3:0 ihrer Gegnerin Franziska Lauble. Nach gewonnenem ersten Satz gab Valeria Laitenberger das Spiel gegen Tatjana Lauble noch aus der Hand und verlor mit 11: 8, 6:11, 10:12, 10:12. Einen Punkt erhielt die TTSF Hohberg, da Jessica Kramer ihr Einzel kampflos verbuchen konnte. Im folgenden Match gingen die Sätze zwei bis vier an die Gäste, so dass Valeria Laitenberger über die 1:3-Niederlage gegen Elke Stremlow hinweggetröstet werden musste.  Kaum Chancen ließ Petra Schmidt nachfolgend beim 3:0 ihrer Gegnerin Tatjana Lauble. Somit gewann man mit 8:4. Das Spiel wurde nachträglich jedoch 8:0 gewertet, da die Gäste das Doppel falsch aufgestellt hatten. Dies ist jedoch noch in Klärung.

Trotzdem haben die Mädels gute Chancen für den Aufstieg. Das letzte Spiel ist am 2.4. in Rastatt.

Pünktlich 16.45 Uhr verließen die Fans die Halle in Hofweier um die zweite Mannschaft in Offenburg anzufeuern.

Hier geht's zum Spielprotokoll...