www.ttsf-hohberg.de

TTSF vs. TSV Kuppingen (2023/2024)

Geschrieben von Marcel Neumaier (Bild: Christine Bußhardt)
Zugriffe: 541

TTSF Hohberg verlieren gegen den TSV Kuppingen
TTSF-Team kann nicht ganz an die Leistungen von vor zwei Wochen anknüpfen/ Spiel der Damen 1 kurzfristig ausgefallen
Die 3:6-Niederlage gegen den TSV Kuppingen der TTSFler am vergangenen Wochenende war zwar keine Überraschung, dennoch war man auf Seiten der TTSF etwas enttäuscht, dass es nicht zu mehr gereicht hat. Nachdem man vor zwei Wochen beim 5:5-Unentschieden gegen die TSG Kaiserslautern die bisher beste Saisonleistung abgerufen hatte, konnte man dieses Mal nicht ganz an dieses Niveau anknüpfen, sodass ein weiterer möglicher Punktgewinn verpasst wurde.

Einen soliden Start legte man in den Doppeln hin, die jeweils aber von wenig Spannung geprägt waren. Zeimys und Neumaier schlugen die Paarung Ignjatov/Kaucky deutlich während Schaufler und Bußhardt gegen Diez/Hidalgo ohne Chance blieben. Im vorderen Paarkreuz bestätigte Zeimys seinen Formaufschwung der vergangenen Wochen und konnte den Peruaner Rodrigo Hidalgo in einem sehr umkämpften Match äußerst knapp im Entscheidungssatz bezwingen. Gegen den spanischen Spitzenspieler der Gäste, Endika Diez, blieb Schaufler ohne Chance, sodass es beim Stand von 2:2 in die in der 3. Bundesliga obligatorische 15-minütige Pause ging.

Anschließend legte Neumaier gegen den Tschechen Jakub Kaucky gut los, verlor allerdings dann völlig den Faden und fand kein Durchkommen mehr während Bußhardt jedoch gegen den Serben Nemanja Ignjatov mit cleverem Noppen-Störspiel wie bereits schon mehrfach in der Vergangenheit die Oberhand behielt. Beim Stand von 3:3 war die Partie somit noch völlig offen, jedoch bekamen die Gäste anschließend durch zwei 3:0-Siege im vorderen Paarkreuz Oberhand und spielten sich den entscheidenden Vorsprung heraus, sodass Ignjatov in einem knappen Fünf-Satz-Match gegen Neumaier den Erfolg für die Gäste eintütete.

Tabellenführer in der Verbandsoberliga Damen sagt nur Stunden vor dem Spiel ab

Das Spiel der Damen 1 gegen SSV Schönmünzach 2 fiel aufgrund einer Absage der Gäste kurzfristig aus. Das Spiel wurde somit mit 8:0 für die TTSF-Damen gewertet. Darüber war die Vereinsführung alles andere als erfreut. "Eine Absage am Spieltag hinterlässt keinen guten Eindruck," ordnet 1. Vorstand Rainer Rudolf die Vorgehensweise von Schönmünzach ein. Zumal dies aktiv den Abstiegskampf in der Verbandsoberliga der Damen beeinflusst. Hier allerdings zu Gunsten der TTSF-Damen. "Eine Verlegung lässt das Regelment hier dann nicht mehr zu. Außerdem haben sich alle auf die tollen Spiele gefreut," zeigt sich nicht nur Rudolf enttäuscht.

Nach Ostern geht es dann in den Endspurt für die TTSF-Männer. In den zwei verbleibenden Heimspielen geht es dann gegen die SU Neckarsulm (Sa., 06.04. um 19:00 Uhr) und gegen den DJK Sportbund Stuttgart (So., 21.04. um 14 Uhr).

Hier geht's zum Spielprotokoll...