www.ttsf-hohberg.de

Fabian Gäßler wird Hohberger

Geschrieben von Thomas Huck
Zugriffe: 1257

Talent will in sich in Hohberg weiterentwickeln
Der 14 jährige spielt seit seinem sechsten Lebensjahr TIschtennis
Zur neuen Saison gesellt sich ein weiteres U15 Top-Talent zu den Tischtennissportfreunden: Der erst 14 jährige Fabian "Fabi" Gäßler aus Teningen möchte seinen sportlichen Weg in der Ortenau weiter beschreiten. Fabian (Foto: Volker Arnold) wird in der Landesliga- und in der Verbandsliga zum Einsatz kommen und wird behutsam für höhere Aufgaben aufgebaut. Aus diesem Grund führten wir ein Interview mit dem Gymnasiasten, der in Freiburg auf ein technisches Gymnasium geht und seit dem 6. Lebensjahr Tischtennis spielt:

TTSF: Fabian, erst einmal herzlich willkommen bei den Tischtennissportfreunden. Wir freuen uns sehr über Deine Entscheidung bei uns zu spielen. Wir möchten gern wissen warum Du nach Hohberg wechselst.
Fabian: Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, da ich mich in meinem jetzigen Verein (TTC Suggental, A.d.R.) auch wohl gefühlt habe. Entscheidend war für mich die sportliche Perspektive. Ich will mich weiterentwickeln.

TTSF: Und warum hast Du Dich dann für Hohberg entschieden?
Fabian: Dafür gibt es mehrere Gründe: Zum einen ist die Trainingsgruppe top. In Hohberg trainiert praktisch eine Art Landeskader zusammen, mit der Besonderheit, dass alle auch noch im gleichen Verein spielen und nicht aus verschiedensten Clubs kommen. Zum anderen hat Hohberg mit Sven Happek und Andreas Bußhard Trainer, von denen ich glaube, dass sie mich weiter bringen können.

TTSF: Wieso denkst Du das?
Fabian: Das kann ich sehen! Ich spiele regelmäßig gegen Hohberger auf Ranglisten und Meisterschaften und jedesmal wird es schwieriger für mich. Und damit meine ich nicht nur Tom (Schaufler) und Jeromy (Löffler). Auch Marco (Spitz) und vor allem Marcel (Neumaier) haben sich unheimlich verbessert. Das will ich auch.

TTSF: OK verstanden, aber gibt es weitere Gründe, außer die sportlichen?
Fabian: Ich habe auch die Hoffnung, dass wir jüngeren Spieler einmal zusammen in einer Mannschaft spielen und zusammen ein tolles Team bilden können, dass sich nicht nur am Tisch gut versteht. Die meisten von den jungen Hohbergern kenne ich und wir verstehen uns sehr gut.

TTSF: Fabian, was waren den bisher Deine größten Erfolge?
Fabian: Im letzten Jahr habe ich die Baden-Württembergische TOP 16 Rangliste der unter fünfzehnjährigen gewonnen. Das war ganz eng. Jeromy war eigentlich genau so gut, hatte aber das schlechtere Satzverhältnis. Da hatte ich das Glück auf meiner Seite. Außerdem konnte ich davor die Südbadische U15 Rangliste gewinnen und bei den unter achtzehnjährigen noch dritter werden.

TTSF: ...obwohl Du da erst 12 Jahre alt warst?
Fabian: Ja, an dem Tag lief es richtig gut. Es gibt solche Turniere wo alles zusammenkommt.

TTSF: Deine Schwester spielt ja auch sehr gut Tischtennis...
Fabian: Ja, die Lisa spielt in der Badenliga bei 1844 Freiburg und hat auch schon einige gute Ergebnisse auf Baden-Württembergischer Ebene erzielt.

TTSF: Dann ist es ja schade, dass Hohberg keine höherklassige Damenmannschaft hat...
Fabian: (Lacht nur)

TTSF: Letzte Frage: Was magst Du außer Tischtennis und was magst Du gar nicht?
Fabian: Ich kicke sehr gern und interessiere mich überhaupt sehr für Fußball. Was ich nicht mag sind dumme Sprüche, das ist nicht mein Ding.

TTSF: Fabian, wir wünschen Dir eine tolle Zeit in Hohberg und viel Erfolg.
(Das Interview führte Thomas Huck)