www.ttsf-hohberg.de

Baden-Württembergisches Jahrgangs-Ranglistenturnier Jugend U13 und U14

Geschrieben von Marcel Neumaier (Bild: Marcel Neumaier)
Zugriffe: 829

Finn und Leni mit tollen Ergebnissen in Weinheim
Finn Roth und Leni Weimer auf den Plätzen 6 und 7

Am vergangenen Samstag war der TTV Weinheim-West Ausrichter der BaWü Top 20 Rangliste der Jugend U13 und U14. Für die TTSF Hohberg waren Leni Weimer (Mädchen U13) und Finn Roth (Jungen U14) am Start.

Gespielt wurde zunächst in Fünfer-Gruppen bevor es danach über die Zwischenrunde (Vierer-Gruppen) zu den Platzierungsspielen kam. Leni legte in ihrer Gruppe einen super Start hin und gewann ihre ersten beiden Partien mit 3:0 und 3:1. Auch gegen Phuong Ngo (TV Derendingen) hatte sie im Entscheidungssatz bereits vier Matchbälle, jedoch kippte die Partie noch zugunsten ihrer Gegnerin. Trotz der anschließenden 0:3-Niederlage im letzten Gruppenspiel kam dann schnell wieder Freude auf als man erfuhr, dass Leni aufgrund des knapp besseren Satzverhältnisses Gruppenzweite wurde und somit um die Plätze eins bis acht spielen durfte. In der Zwischenrunde unterlag sie dann zwei Mal äußerst knapp und konnte aber immerhin für den einzigen Satzverlust der späteren Turniersiegerin Leni Rothfuß (TTC Renchen) an diesem Tag sorgen. Im abschließenden Spiel um Platz sieben ging Leni in einem knappen Match gegen Sophie Kirschbaum (TB Beinstein) dann als Siegerin vom Tisch.

Finn startete ebenfalls hervorragend in das Turnier und konnte alle seine Gruppenspiele gewinnen. Hervorzuheben ist hierbei sein Sieg gegen Philipp Bauer (SSV Ulm 1846), der als Favorit in die Partie ging, jedoch zeigte Finn gegen dessen Abwehrspiel eine hervorragende und äußerst clevere Spielweise wie man es nur ganz selten bei so jungen Spielern gegen Materialspieler sieht. In der Zwischenrunde gab es dann gegen Iven Dohm (TTF Rastatt) einen kleinen Dämpfer als eine 2:0-Führung noch hergegeben wurde. Nach einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger Jannis Würzberger (FC 1932 e.V. Külsheim) und einem Sieg über Micha Rueß (SC Berg) konnte Finn im Platzierungsspiel um Rang fünf nicht mehr an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen und unterlag Jonathan Guse (Sportvg Feuerbach) mit 0:3.

Insgesamt kann man auf ein sehr erfolgreiches Turnier zurückblicken, bei dem beide Nachwuchstalente auf ihre tollen Platzierungen stolz und mit ihren gezeigten Leistungen durchaus zufrieden sein dürfen. Insbesondere für Leni war es das erste Turnier auf Baden-Württembergischer Ebene. Nun gilt es, diese tolle Entwicklung mit fleißigem Trainingseinsatz weiter voranzutreiben.